Trainingslager 2021 beim SV Sandhausen

SV Sandhausen U19 – TSV Bleidenstadt 4:4 (2:2)

An diesem Wochenende veranstaltete der TSV ein Trainingslager. Gewohnt wurde im Achat-Hotel in Schwetzingen, die Trainingseinheiten fanden im Nachwuchsleistungszentrum des SV Sandhausen statt. Insgesamt nahmen 36 Spieler unter der Leitung der Trainer Sebastian Gurok, Mario Nogly, Norman Schlabs und Torhüter-Trainer Torsten Hass teil.

Nach einer Trainingseinheit am Freitagabend, einem Waldlauf am frühen Samstagmorgen und einer weiteren Trainingseinheit am Samstagvormittag kam es zu einem Testspiel gegen die U19-Junioren des SV Sandhausen aus der Junioren-Oberliga Baden-Württemberg. Gespielt wurde in drei Dritteln.

Gegen die für einen Aufstieg in die Junioren-Bundesliga ambitionierten U19-Spieler erwischte der TSV einen guten Start. Bereits in der 3. Minute überwand Stefan Hasler den Gastgeber-Torhüter aus halbrechter Position mit einer Bogenlampe, die an den langen Innenpfosten und von da ins Tor zum 0:1 sprang. In der 13. Minute war es Dominik Altenhofen, der einen Freistoß aus etwa 18 m ins Tor hämmerte und auf 0:2 stellte. Aber im Gegenzug verkürzten die Gastgeber auf 1:2 und in der 18. Minute erzielten sie den Ausgleich zum 2:2. Bei beiden Gegentoren machte es unsere Abwehr den Gastgebern vielleicht etwas zu leicht.

Im zweiten Drittel kamen mit Grosch, Enders, A. Giess und Saeed die ersten frischen Kräfte. Das Drittel verlief ausgeglichen und der TSV war stets auf Augenhöhe. Es blieb aber torlos. Man merkte schon, dass nach dem anstrengenden Waldlauf am Morgen und der Trainingseinheit am Vormittag bei einigen die Kräfte etwas schwanden.

Im dritten Drittel kamen noch Häring, Ringleb, Winkelmann und Flemming zum Einsatz, wobei es für Kapitän Tim Flemming der erste Einsatz nach längerer Verletzungspause war. In der 67. Minute unterlief dem Gastgeber-Keeper ein unerlaubtes Handspiel und erneut war es Dominik Altenhofen, der nach Vorlage von Tim Flemming den fälligen Freistoß aus kurzer Entfernung durch die Mauer ins Tor donnerte.

In der Folge drehten die Gastgeber noch einmal auf. Die Kräfte ließen nach, die Umstellungen taten ein Übriges. Die U19 erzielte in der 78. Minute den Ausgleich und ging in der 85. Minute erstmals in mit 4:3 in Führung. Beim TSV löste dann in der 86. Minute der Organisator des Trainingslagers, Christoph Lorenz, den bis dahin überzeugenden Balthasar Giess als Vertreter des urlaubenden Daniel Petschulies im Tor ab. Er blieb in den letzten Minuten fehlerlos und Frederic Ringleb war es vorbehalten, in der 90. Minute nach einer Ecke von Tim Flemming den 4:4-Endstand herzustellen.

Fazit: Der TSV verkauft sich bei der Oberliga -U19-Junioren des Zweitbundesligisten SV Sandhausen ganz hervorragend und sichert in der Schlussminute ein verdientes 4:4 nach anstrengendem Trainingslager.

Kader: B.Giess, Altenhofen, Eberhardt, Michel, Liess, Ott, Endale, Hasler, Gurok, Bretschneider, Alt,         A. Giess, Enders, Grosch, Winkelmann, Häring, Flemming, Saeed, Ringleb, Lorenz (ETW).

Tore: Dominik Altenhofen (2), Stefan Hasler, Frederic Ringleb

Die nächsten Spiele:

Donnerstag, 5. August 2021

19:30 Uhr: TuS Huppert – TSV Bleidenstadt II in Born
19:30 Uhr: TSV Bleidenstadt – SG Germ. Wiesbaden am Röderweg

G. Rüppel