Vorbereitungsspiel: SG Walluf – TSV Bleidenstadt 7:1

18.02.2020 Vorbereitungsspiele nach der Winterpause

In diesem Testspiel beim Gruppenligazweiten SG Walluf bekam der TSV am Abend deutlich seine Grenzen aufgezeigt. Von Beginn an setzten die Gastgeber den TSV unter Druck und es galt eigentlich nur, irgendwie dagegenzuhalten. Das gelang in der ersten Halbzeit noch ganz gut und mit etwas Glück hätte der TSV sogar durch Yannik Golle in der 12. Min. in Führung gehen können. Man sah jedoch, dass man dem guten Kombinationsspiel der Wallufer um die Routiniers Barg und Mintzel mit fortdauernder Spielzeit nur mit großen Schwierigkeiten begegnen konnte.

Nach 15 Minuten klingelte es erstmals im Kasten von Ersatztorhüter Lars Himmer, der den erkrankten Daniel Petschulies vertrat. Er war machtlos beim Führungstreffer. Dem TSV gelang es dann, das Spiel bis zur Pause einigermaßen offen zu halten. Es ergab sich sogar noch einmal eine gute Kopfballchance für den aufgerückten Yannic Michel. Kurz vor der Pause dann doch noch der zweite Treffer für die Gastgeber.

In der zweiten Hälfte kamen Marius Buhrdorf, Jan Flemming, Jonas Bretschneider und Marius Hirschbiegel ins Spiel, aber mit dem ersten Angriff erhöhten die Gastgeber in der 46. Min. auf 3:0. Jetzt wurden die Beine noch schwerer und der Gruppenligist kombinierte immer sicherer. Bis zur 60. Minute zog Walluf auf 5:0 davon und der TSV bekam immer weniger Zugriff auf das Spiel. In der 64. Minute verletzte sich dann auch noch Marius Buhrdorf nach einem Zusammenprall mit Dennis Utsch vor dem eigenen Tor. Kurz darauf erhöhte Walluf auf 6.0. Ein Treffer von Jannik Golle fand wegen Abseits keine Anerkennung und in der 78. Minute scheiterte Jan Flemming am Keeper. Die Gastgeber erhöhten dann sogar auf 7:0, ehe in der 87. Jonathan Zelz auf Vorarbeit von Jan Flemming wenigstens noch der Ehrentreffer zum 1:7 gelang.

Fazit: Der Gegner war einfach in allen Belangen überlegen, das muss man anerkennen. Der Klassenunterschied wurde deutlich. Für den TSV gilt es, das Testspiel unter „Lehrbeispiel“ abzuhaken und zu hoffen, dass die Verletzung von Marius Buhrdorf nicht zu schwerwiegend ist. Die nächste Aufgabe ist am kommenden Dienstag, 25.02.2020 um 19:30 Uhr am Röderweg gegen den Spitzenreiter der B-Liga, TGSV Holzhausen.

Kader: Himmer, Eberhard, Michel, Liess, Karstat, Zelz, Radanovic, Golle, Alt, Utsch, T. Flemming, Bretschneider, J. Flemming, Hirschbiegel, Buhrdorf

G. Rüppel