Über uns

Wir über uns… 45Jahre Volleyball! Zwar wird in Bleidenstadt schon länger Volleyball gespielt, die Abteilung wurde jedoch erst 1971 gegründet.

karov1

1969 startete die erste Herrenmannschaft bei einem Freiluftturnier in Amöneburg und verfehlte nur knapp den Einzug ins Endspiel; eine Damenmannschaft wurde gegründet, die Hessen bei den Deutschen Turnerbund-Pokalmeisterschaften vertrat. Ungefähr 400 Mitglieder, darunter ein großer Anteil Jugendliche und Kinder umfasst die Abteilung. Die meisten von ihnen sind im Spielbetrieb aktiv. Sie vertreten den TSV in jeder Saison von September bis März in Hessens Sporthallen – teilweise darüber hinaus – in hervorragender Art und Weise.

 

Dies erfordert einen großen organisatorischen Aufwand und ist dank vieler Helfer und Freunde der Abteilung auch möglich. Ein moderner abteilungseigener Bus (Ford Transit) ist hierbei mittlerweile unverzichtbar.

Volleybus_neu

Zu den großen Erfolgen zählt die zehnjährige Zugehörigkeit der ersten Herrenmannschaft in der Regionalliga von 1987 bis 2000. Gleichzeitig war auch die erste Damenmannschaft in der dritthöchsten deutschen Spielklasse einige Jahre vertreten. Bemerkenswert ist, dass ausschließlich „echte Bleidenstadter“ das Team bilden. Es folgen Damen 2 in der Bezirksliga und Damen 3 in der Kreisklasse. Die Herren 1 mit sehr ansprechenden Leistungen in der Bezirksliga.

Seit Jahren ist die Jugendarbeit unser Schwerpunkt. In diesem Bereich zählt unser Verein zu den erfolgreichsten in Hessen. Bei uns finden Jung und Alt, Frauen/Mädchen, Männer/Jungen, leistungs- und breitensportlich orientierte Menschen ihren Platz. Neben dem Sport in der Halle und auf den Beachfeldern im Sommer, sind die großen Events (Ski- u. Snowboard-Freizeit im Januar) sowie die Beachvolleyball- und Surfreizeit im Juni) als auch Festlichkeiten und gemeinsame Unternehmungen unverzichtbarer Bestandteil der Abteilung. Die Anpassung der ehrenamtlichen Arbeit in der Abteilung an die veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen für Vereinsport ist Daueraufgabe. Wir haben das Ziel, die Lasten des Ehrenamtes auf möglichst viele Schultern zu verteilen. Dazu haben wir in den letzten Jahren Workshops durchgeführt und Wege zur Helfergewinnung und Zieldefinierung erarbeitet. Mittlerweile gelingt es zunehmend, ehemalige Aktive – jetzt als Eltern – kontinuierlich in die Aufgaben der Abteilung einzubinden.

In Kooperation mit dem Gymnasium Taunusstein sind wir für den Hessischen Volleyballverband Partner im Schulsportzentrum. Im Rahmen der Talentgewinnung und Talentförderung ist es wichtige Grundlage für den langjährigen sportlichen Erfolg der Abteilung.

Seit zwei Jahren ist die Volleyballabteilung Einsatzstelle für ein „Freiwilliges Soziales Jahr“ im Sport. Das bietet für junge Heranwachsende tolle Möglichkeiten sich persönlich fortzubilden und insbesondere weitere soziale und methodische Kompetenzen für ihr weiteres (Berufs)Leben zu erlangen.

Aber: Auch wenn wir viele Helfer und Freunde unseres Sportes haben, auch unter den Jugendlichen, wird es doch immer schwerer den gestiegenen Ansprüchen nachzukommen. Unser Ziel ist es, ein Verein mit allen seinen Vorteilen zu bleiben und kein Dienstleistungsunternehmen zu werden, denn das können ehrenamtlich Tätige nicht leisten.