Männer-Spiele-Sport

 

Logo des TSV Taunusstein Bleidenstadt e.V. mss_logo

Fünfzig Jahre MSS

(Adolf Gerlach, Walter Schmid, Bürgermeister Sandro Zehner, TSV-Vorsitzender Markus Jestaedt, Horst Katterwe und Rainer Heymann)

Männer-Spiele-Sport konnte am 1. Dezember 2018 viele Ehrengäste begrüßen: Unseren Bürgermeister Sandro Zehner, den 1. Vorsitzenden des TSV, Markus Jestaedt, und einige, die uns in der Vergangenheit immer wohlwollend begleitet und unterstützt haben: Gisela Fronzek (Leiterin der Turnabteilung), Christa Porten (ehemalige, langjährige Leiterin der Turnabteilung), Ursula Fischer (organisiert das „Sportabzeichen“ im TSV). Aber auch viele Ehemalige schauten vorbei und feierten mit uns.

Wenn eine Gruppe 50 Jahre besteht und eine Vielzahl der Mitglieder seit „Urzeiten“ dabei ist, so kann es nicht überraschen, dass das Durchschnittsalter der MSS‘ler heute recht hoch ist. Entsprechend hat sich das Programm mit uns „weiterentwickelt“, ohne freilich die Grundstruktur aufzugeben. Und: In guter Tradition wird auch heute noch jeder, der bei uns mitmachen will, in der Gruppe herzlich aufgenommen. Wir fragen nicht nach Herkunft, sozialem Status, Religion, sexueller Orientierung o.ä.. Es gibt keine Altersbegrenzungen (weder nach „oben“ noch nach „unten“), keine Mindestleistungen, die jemand erbringen muss, oder sonstige Einschränkungen. Freilich: MSS („Männer-Spiele-Sport“) ist eine Männergruppe und nur bei nicht leistungsbezogenen Aktivitäten beziehen wir unsere Familienmitglieder ein.

Bei unserem wöchentlichen Übungsprogramm in der Halle gilt: Der “Vorturner“ erklärt und führt die Übung vor und jeder übernimmt sie so, wie er meint, dass es seine Kondition, seine allgemeine Fitness und körperliche Verfassung am besten fördert. (Gelegentliche „Aufmunterungen“ und Korrekturen durch den “Vorturner“ oder andere Gruppenmitglieder sind damit natürlich nicht ausgeschlossen.)Nach der Gymnastik (Konditions-, Koordinations- und Dehnungsübungen  mit/an einfachen Sportgeräten im Laufen, auf der Matte oder an der Wand) wird eine Mannschaftssportart organisiert; derzeit Prellball. Besonders dabei flammt gelegentlich noch beachtlicher Ehrgeiz auf, beispielsweise dann, wenn wieder einmal etwas nicht so gelingt, wie jemand es sich vorgestellt hat.

Zu den gemeinsamen Unternehmungen in der Sporthalle gehörte auch schon mehrmals eine fachkundige, unserem Programm angepasste Auffrischung unserer „Erste Hilfe“-Kenntnisse.

Das Gemeinschaftsgefühl der Gruppenmitglieder und ein vertieftes wechselseitige Kennenlernen werden durch weitere Aktivitäten gefördert:

  • Bisher fanden sich immer Gruppenmitglieder bereit, unsere seit den Anfängen der Gruppe regelmäßig durchgeführten Veranstaltungen zu organisieren: jeweils eine mehrtägige Wanderung und Radtour, ein Grillfest, und ein „Jahresabschlussfest“ (wie beispielsweise unser „50-jähriges Jubiläum“). Bei letzterem und den Grillfesten tragen immer auch Familienangehörige wesentlich zum Gelingen der Veranstaltungen bei.
  • Seit Gründung unserer Gruppe gibt es immer wieder Ideen, was wir gemeinsam unternehmen könnten. Viele dieser Veranstaltungen sind den Gruppenmitgliedern und deren Familienangehörige immer noch sehr positiv in Erinnerung. Dadurch sind viele engere, freundschaftliche Beziehungen zwischen Gruppenmitgliedern und auch deren Familien gefördert worden.
  • Gegenseitige Hilfe außerhalb der eigentlichen Gruppenaktivitäten ist heute für viele Gruppenmitglieder selbstverständlich.
  • Der dem Sport anschließende Treff am Stammtisch dient seit Gründung der Gruppe der anregenden Unterhaltung und ist für einige geradezu unverzichtbar geworden, selbst dann, wenn sie nicht an der Sportstunde  teilnehmen konnten.
  • Bei besonderen Anlässen (runden Geburtstagen, Erkrankungen usw.) zeigen gewählte Vertreter im Namen der Gruppe unsere Anteilnahme.

Im Sommer zählt die Gruppe MSS zu den Aktiven des Vereins, wenn es darum geht, das Sportabzeichen zu erwerben. In den Sommerferien verlagert sich der Sportbetrieb der Gruppe sogar ganz auf den Sportplatz am Röderweg.

Viele MSS‘ler erleben unsere Aktivitäten sowie die Erfahrungen in und mit der Gruppe wohl immer noch wie ein Bad in einem Jungbrunnen. Deshalb hatte sich das Team, das unser „50-jähriges Jubiläum“ organisiert hat, die Gruppe zusammenfassend als den “Jungbrunnen im TSV Bleidenstadt“ bezeichnet s. Bild oben.

Interesse an MSS?  Unsere Übungsstunden sind montags 20.00 – 21.45 Uhr im Sport-und Jugendzentrum Bleidenstadt. Fürs Kennenlernen und  für Schnupperstunden ist eine Mitgliedschaft im TSV nicht erforderlich.