TSV und Frank Wilde beenden Zusammenarbeit

Pressemitteilung TSV Taunusstein-Bleidenstadt e.V.

Zum Sommer 2021 werden der TSV Taunustein-Bleidenstadt und Frank Wilde nach vier Jahren erfolgreicher Zusammenarbeit neue Wege gehen.

Höhepunkt seiner Trainertätigkeit war der Aufstieg in die Gruppenliga, den der TSV nach über 40 Jahren wieder geschafft hat.

„Ich habe bei meinem Heimatverein vier wunderbare Jahre als Trainer erlebt, die ich nicht vergessen werde. Zusammen mit meinem Trainerteam Norman Schlabs und Mario Nogly haben wir sowohl mit der Zweiten als auch mit der Ersten tolle Aufstiege feiern können. Die Entscheidung ist mir nicht leicht gefallen und hat ausschließlich private und berufliche Gründe, denn ich will mich in Zukunft mehr um meine Familie und meinen Job kümmern. Bis zum Saisonende werde ich alle Kräfte bündeln, damit der TSV den Klassenerhalt in der Gruppenliga sichern kann“, so Frank Wilde.

TSV-Vorsitzender Markus Jestaedt: “Mit Frank Wilde haben wir einen Trainer gehabt, der mit seinem großen Fußballwissen und seiner sachlichen Art unsere Spieler in den letzten Jahren kontinuierlich weiterentwickelt hat. Wir sind ihm für seine Arbeit sehr dankbar und bedauern es, dass wir einen solchen Fachmann verlieren. Wir respektieren seine Entscheidung und sind davon überzeugt, dass er bis zum Saisonende alles dafür tun wird, damit der TSV in der Gruppenliga verbleibt.“

Frank Wilde wird weiter am Vereinsleben teilnehmen und dem TSV unter anderem als AH-Spieler erhalten bleiben. Über die Neubesetzung des Trainerpostens wird der TSV in den nächsten Wochen in aller Ruhe beraten.

M. Jestaedt