Sonne, Sand und Schweiß…..

….und jede Menge Spaß bei der Arbeit hatten die TSV-Volleyballer bei der Beauty-Kur für’s Beachfeld. Mit in der Spitze 25 fleißigen Helfern, jeder Menge Schaufeln, Harken, Eimern und Schubkarren wurde zunächst die Mt. Everest-Nachbildung aus Sand auf den Feldern verteilt.

Obwohl sich Schubkarren mit luftarmem Reifen im losen Sand deutlich leichter schieben lassen wurden die Schubkarrenreifen maximal fest aufgepumpt, es ist schließlich Mai und das Freibad in Hahn hat schon auf….

Auch das fest verwurzelte Unkraut am Feldrand musste sich nach und nach der Übermacht jätewütiger Volleyballer geschlagen geben und räumte -nicht immer ganz freiwillig- das Feld.

In Abwesenheit von Gerd -the Machine- Wedel sprang an diesem sonnigen Tage Peter Richter in die Bresche…Im Windschatten seines Arbeitseifers gaben alle ihr Bestes und so zeigte sich nach 3-4 Stunden gemeinschaftlicher Arbeit das Beachfeld wieder von seiner glanzvollen Seite.

 

Bei einem kühlen Bierchen verwöhnte uns Grillmeister Peter noch mit Wurst gewordener Fleischlichkeit und dann wurden die Felder standesgemäß bei diversen Matches eingeweiht. Es war ein herrlicher Tag bei dem sich wieder einmal zeigte, dass sich gemeinsam einiges bewegen lässt und dabei der Spaß definitiv nicht zu kurz kommt!

Aus sämtlichen Mannschaften und Gruppen der Volleyballabteilung fanden Jung und Alt den Weg zum Beachfeld, hierfür ein großes Dankeschön!!!! Auch ein großes Dankeschön an Carlo, der gefühlt sämtliche Werkzeuge der ganzen Welt besitzt und mit seinem solarbetriebenen Unimog einfach alle Probleme löst! 😉