Silbermedaille bei den Hessenmeisterschaften! – U 16 männlich setzen Höhenflug fort

von Frank Schweitzer

Einen sensationellen Verlauf nahm die vergangene Woche für das Team der U 16-Jungs. Nach dem Erreichen des Bundesfinales von Jugend trainiert für Olympia als Landessieger Hessen, konnte der TSV in dieser Altersstufe am 3. März in Kriftel als Vereinsmannschaft den hessischen Vizemeistertitel erringen. Im spannenden Finale unterlag man dem TuS Kriftel mit 0:2, dies in den Satzergebnissen allerdings jeweils denkbar knapp.
Dieser Erfolg ist Beleg für die tolle Arbeit, die in der Talentförderung durch das Gymnasium Taunusstein gemeinsam mit dem TSV Taunusstein-Bleidenstadt seit Jahren geleistet wird.
Trainer Kai Müller freut sich mit seinem Team auf die kommenden Südwestdeutschen Meisterschaften, die am 14.04.2018 in Herxheim/Rheinland Pfalz ausgerichtet werden. Dort wird der TSV gemeinsam mit dem befreundeten TuS Kriftel als hessische Vertreter antreten. Ziel ist die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften am 12./13. Mai.

Platzierungen Hessenmeisterschaften U 16 männlich:

  1. TuS Kriftel
  2. TSV Taunusstein-Bleidenstadt
  3. TV Biedenkopf
  4. TuS Eintracht Wiesbaden
  5. SSG Eichwald
  6. Eintracht Frankfurt

Für den TSV Bleidenstadt spielten: Felix Kipry, Felix Geisthardt, Robert Damzen, Tobias Schuster, Björn Ritter, Julian Schweitzer, Philipp Waller und Darius Diefenbach.
Trainer: Kai Müller.
Leider nicht dabei: Paul Gebhardt.

Zum Spielverlauf der Hessenmeisterschaft:

In der Vorrunde startete das mit acht Spielern angetretene Team gegen Eintracht Frankfurt. Traditionell im ersten Spiel bei Turnieren noch nicht in Höchstform konnte zwar ein 2 : 0 eingefahren werden; Trainer Kai und die mitgereisten Fans sahen jedoch noch „viel Luft nach oben“.
Bereits im zweiten Spiel ging es mit den TuS Kriftel gegen den Meisterschaftsfavoriten Nummer eins. Ein denkbar knappes Match ging mit 1:2 verloren (23:25; 25:21; 7:15). Der TuS Kriftel gewann das Vorrundenspiel und wurde nach klarem Sieg gegen Eintracht Frankfurt Gruppenerster.
In der anschließenden Überkreuzpartie gewannen die Bleischter Jungs nach konsequentem Spiel mit 2:1 gegen den TV Biedenkopf und sicherten sich damit den Finaleinzug.
Wie verwandelt spielten die Jungen hierbei auf. Tobi konnte mit variantenreichem und konstantem Zuspiel seine Angreifer einsetzen, die wiederum einen Angriff nach dem anderen im gegnerischen Feld versenken konnten. Mit 25:14 fiel der Gewinn des 1. Satzes sehr deutlich aus. Der zweite Satz ging mit 25:22 an Biedenkopf, bevor der abschließende Tiebreak mit 15:12 gewonnen werden konnte! Finaaale!!
Im Finale auf Großfeld und vor zahlreichen Zuschauern unterlag unser Team nach hartem Kampf knapp dem TuS Kriftel mit 0:2, wobei die Sätze mit jeweils über 20 Punkten sehr ausgeglichen gestaltet werden konnten.

Gleichzeitig zur guten Platzierung bedeutet dies die Teilnahme an den Südwestdeutschen Meisterschaften. Die Freude, gemeinsam mit dem befreundeten TuS Kriftel Hessen gut zu repräsentieren, war riesengroß.
Aus den Händen vom Regionalspielwart Südwest Wolfhard Glodde nahmen Spieler und Trainer stolz die Silbermedaille entgegen. Die jungen TSV-Sportler waren mit vorbildlich sportlichem und fairem Verhalten während des gesamten Turniers tolle Vertreter unseres TSV! Danke auch dafür!!
Das Projekt Zwodreiundvierzig hat mit dieser sehr erfolgreichen Woche seinen bisherigen sportlichen Höhepunkt erreicht. „Die Teilnahme am Erwachsenenspielbetrieb gemeinsam mit erfahrenen älteren Spielern hat maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen“ freut sich Kai Müller und dankt noch einmal allen das Training und die Spielbetreuung unterstützenden Mitstreiterinnen und Mitstreiter.
Für die Vorbereitung der Südwest-Meisterschaften und auch für den Bundesentscheid Jugend trainiert für Olympia in Berlin gilt nun: „Nach dem Turnier ist vor dem Turnier!“