18. Spieltag: SG Schlangenbad- TSV Bleidenstadt 2:2

05.03.2017

Nach einer gelungenen Vorbereitung ging man voller Selbstvertrauen in das Spiel bei der Sg Schlangenbad. Nachdem kurz vor Spielbeginn auch der letzte TSV Spieler aufgrund der Umleitung eintraf tasteten sich beide Teams in der Anfangsphase noch ab. Wenig Spielfluss und sehr zerfahren das Ganze.Der TSV zwar nicht besser , aber mit hochkarätigen Chancen! Nach 20. Minuten Petsche mit schönem Lupfer an die Latte war der Beginn. Dann die 1000% Chance von Schneggenburger ,der nach mustergültigen Konter über Nogly dass Kunststück fertig brachte den Ball aus ca. 5 m am leeren Tor vorbeizuschieben! Kopf hoch Max,das ist schon ganz anderen Leuten passiert! Nogly mit schönem Kopfball in der 33. Min.verfehlte ebenfalls nur knapp die Führung.

Im direkten Gegenzug dann ein Weitschuss an den Querbalken seitens der Gastgeber,welche in der 37. Min.den Spielverlauf dann mit dem 1:0 völlig auf den Kopf stellten,als die TSV Abwehr einen langen Ball in den Strafraum nicht unter Kontrolle bekam und der anschließende Kopfball am machtlosen Wienke ins Netz trudelte!

Nach der Halbzeit Predigt nahm man sich einiges für den 2. Durchgang vor,aber der TSV nun mit ganz schlechten 20. Minuten. Nils Conradi versemmelte in dieser Phase aber ebenfalls 2 Topchancen und so blieb der TSV im Spiel. Ringleb und Hehn brachten neuen Schwung und so nutze in der 62. Minute die TSV Torgarantie Petschulies endlich mal eine schöne Vorlage und vollstreckte zum 1:1!
Der TSV wollte nun mehr,aber der Schuss ging nach hinten los! Der ansonsten sehr aufmerksame Grosch vertändelte an der Aussenseite einen Ball,die Flanke auf einen mit gelaufenen SG Stürmer kam perfekt und Karstat könnte sich nur mit Foulspiel behelfen – berechtigter Elfmeter, sicher verwandelt 2:1!

Kurz danach die Grosschance für Mahmoud,der nach Nogly Freistoß den Abpraller aus 5 m nicht im Tor unterbringen konnte und den Pfosten traf! Der TSV warf nun alles nach vorne und erneut Nogly mit schöner Flanke auf Mahmoud und dieser behielt nun die Nerven und köpfte zum 2:2 in der 90. Minute ein!

Fazit: Mit dem in letzter Minute geretteten Punkt kann man sicherlich leben, wobei mit der SG RaMa am nächsten Wochenende ein ganz anderes Kaliber wartet! Dennoch alles in allem ein Auswärtsspiel mit Moral bis zum Schlusspfiff!

Aufstellung: Wiencke, Hehn, Grosch, Karstat, Heuser, Schneider, Schneggenburger, Buhrdorf, Mahmoud, Nogly, Petschulies, Hirschbiegel, Ringleb, Radanovic, Utsch, Khshifati

Frank Kaufmann