Regionalpokal: BSC Schwalbach – TSV Bleidenstadt 3:0

25.05.2017   Regionalpokalendspiel!

An Christi Himmelfahrt stand unser letztes Pflichtspiel der Saison auf dem Programm. Wir hatten es ja geschafft uns für das Regionalpokalendspiel zu qualifizieren, das in Mainz-Kastel ausgetragen wurde. Als Gegner trafen wir auf den Hessenligisten BSC Schwalbach. Uns war klar, dass wir – wenn überhaupt – nur eine Außenseiterchance hatte. Hinzu kam, dass das Spiel auf einem für uns ungewohnten Rasenplatz und zudem auf dem Großfeld (11er) ausgetragen wurde. Gerade da viele unserer Rundenspiele auf 7er Feld ausgetragen wurden, war dies eine große Herausforderung. Einige unserer Spielerinnen waren zum Glück wieder genesen, andere Leistungsträger gingen angeschlagen in das Spiel oder mussten gar verletzungsbedingt zuschauen. Zahlreiche Eltern, Spielerinnen die nicht im Kader waren sowie Spielerinnen und Trainer anderer Bleidenstädter Mädchenmannschaften waren mitgekommen um unsere Mannschaft anzufeuern.

Sehr defensiv ausgerichtet zeigten unsere Spielerinnen eine große Kampfbereitschaft und so konnten wir auch etwas überraschend für den BSC die erste Torchance des Spiels für uns verzeichnen. Bei dieser einen Torchance für uns sollte es in der ersten Halbzeit leider auch bleiben. Die Schwalbacherinnen fanden immer besser ins Spiel und wir mussten uns auf das Verteidigen beschränken. Durch einen nicht haltbaren Distanzschuss ging Schwalbach dann auch 1:0 in Führung, was gleichzeitig den Halbzeitstand bedeutete.

In der Halbzeitansprache konnten wir unseren Mädels nur das Beste bescheinigen. Ein 1:0 spiegelte nicht den Klassenunterschied wieder. In der zweiten Halbzeit erhöhte der BSC den Druck und unsere Spielerinnen mussten aufgrund der starken läuferischen Leistungen in der ersten Halbzeit den Schwalbacherinnen mehr Spielräume überlassen. Dies konnte Schwalbach dann auch in kurzer Folge für die Tore 2 und 3 nutzen.

Befürchtungen, dass die Moral unserer Mädels daraufhin gebrochen war, bewahrheiteten sich nicht. Vielmehr stellte man sich weiter den Schwalbacherinnen entgegen und konnte diesen Spielstand bis zum Ende auch halten. Bei einem Konter gelang es Lily noch einmal zum Abschluss zu kommen, den die Schwalbacher Torfrau aber parieren konnte. Dies war Schade den ein Tor hätten sich unsere Mädels wirklich verdient gehabt. Wenn es über die ganze Spielzeit immer wieder einmal den Schwalbacherinnen gelang zum Torabschluss zu kommen, scheiterten Sie aber in der Regel an unserer Torfrau Lara, die wie gewohnt über das ganze Spiel ein starker Rückhalt unserer Mannschaft war.

Schlussendlich konnten wir erhobenen Hauptes die Heimreise nach Taunusstein wieder antreten. Der BSC Schwalbach hat verdient gewonnen, wir haben aber gezeigt dass wir gegen einen Hessenligisten in für uns ungewohntem Umfeld nicht untergehen und etwas entgegen zu setzen haben!

Kader: Lily, Jule, Jona, Leona, Isabel, Madita, Lia, Sarah, Marie, Mara, Maja, Alina, Emely, Lara

Michael Waller