Hier regiert der TSV!

Heimspiel gegen Eintracht Wiesbaden I von Hans-Peter Schreiber

Die Herrenmannschaft 1 hat sich in einem packenden Heimspiel gegen den direkten Tabellennachbarn und Aufstiegsaspiranten Eintracht Wiesbaden und TV Bommersheim 2 durchgesetzt. Damit vollenden die Bleischter den bereits erfolgreichen Saisonauftakt und machen deutlich: Auch in der BOL geht was!

Beim ersten Heimspiel der Saison bekam es das Team um Wedel und Gröger mit keinem geringeren als Eintracht Wiesbaden I zu tun. Der Gegner ist in der letzten Saison aus der Landesliga abgestiegen, ist Kandidat für den direkten Wiederaufstieg und war vor dem Spieltag Tabellenführer der BOL. Dennoch war es das Ziel der Bleischter, mit einer konzentrierten Mannschaftsleistung und Freude am Spiel auch gegen den direkten Konkurrenten zu punkten.

Entsprechend groß war der Druck zu Spielbeginn, der auf beiden Seiten des Netzes anhand größerer Unsicherheiten bei der Annahme und im Spielaufbau deutlich wurde. Der Eintracht aus Wiesbaden gelang es als erstes, die vielen kleinen Fehler abzustellen und so konnten sich die Landeshauptstädtler einen größeren Vorsprung erarbeiten. Schließlich gelang dem TSV gegen Satzende die Annahme besser, was zu mehr Spielraum im Angriff führte. Allerdings gab die Eintracht den erkämpften Vorsprung bis zum Ende des Satzes nicht mehr ab, sodass dieser recht deutlich an die Gäste ging. Im zweiten Satz kam der TSV immer besser ins Spiel und erkämpfte sich Punkt für Punkt, sodass dieser klar gewonnen werden konnte. In den Sätzen drei und vier lieferten sich die beiden Mannschaften einen Fight auf Augenhöhe, von denen zunächst der TSV anschließend jedoch die Eintracht jeweils einen Satz für sich entscheiden konnte.

Also hieß es Tiebreak! Und der war ebenfalls denkbar knapp. Wer von den Zuschauern bis dahin nicht bereits sämtliche Fingernägel zerknabbert oder bei jedem Ballwechsel nervöse Zuckungen an den Tag gelegt hatte, wurde spätestens jetzt elektrisiert. In einem packenden Finale konnte das Team von Wedel und Gröger das Spiel schließlich mit 15:13 für sich entscheiden. Insgesamt wurde in einem höchst spannenden Heimspiel deutlich:

In Bleischt regiert der TSV! 😉

…und jetzt noch Bommersheim 2 von Frank Haubrich

Es war bereits vor dem zweiten Spiel klar, dass das Niveau des ersten Spiels wohl nicht erreicht werden wird. Wir wussten aber, dass die Leistung vom ersten Spiel nur etwas wert ist, wenn wir dieses zweite Spiel routiniert über die Bühne bringen. Zu Spielbeginn hat man der Mannschaft angemerkt, dass die Konzentration nicht mehr ganz auf dem Höhepunkt war. Mit Bommersheim 2 war zudem eine sehr erfahrene Mannschaft Gast in der Bleischter Halle, was die Sache nicht einfacher machte. Nichtsdestotrotz vermittelte meiner Meinung nach keiner aus der Mannschaft das Gefühl, dass wir hier einen Satz verlieren könnten. So haben wir dann sehr „ergebnisorientiert“ gespielt und in puncto Einstellung noch ein wenig Luft nach oben gelassen. Aber gewonnen ist gewonnen und ein glattes 3:0 als Aufsteiger ist immer eine gute Leistung. Glückwunsch an unsere Mannschaft und einen großen Dank an alle Unterstützer und Fans die an diesem Tag mit in der Halle waren. Weitere 3 Punkte für unser Saisonziel „Klassenerhalt“!

#Spitzenreiter, Spitzenbleischter