Herren 1-Heimspieltag mit Licht und Schatten

Bleidenstadt vs. Kriftel

Allen war bewusst, dass mit den Gästen Kriftel 3 und Hochheim zwei schwere Gegner zu uns nach Bleidenstadt anreisten. Kriftel war die einzige Mannschaft, die uns in der Hinrunde eine Niederlage zufügen konnte. Im Hinspiel kamen wir gegen einen sehr guten Gegner nicht ins Spiel und mussten uns deutlich mit 0:3 geschlagen geben. Umso größer war die Motivation es an diesem Spieltag zu Hause gegen Kriftel besser zu machen. Der Start in das Spiel ging allerdings mächtig in die Hose und die Gäste aus Kriftel gingen direkt deutlich mit 10:2 in Führung. Bei uns lief gar nichts zusammen und die Gäste spielten -wie schon im Hinspiel- stark auf. Auf allen Positionen zeigten wir zu wenig Gegenwehr und es wirkte, als ob wir mit den Köpfen noch nicht richtig auf dem Spielfeld waren. Auch zwei Auswechslungen konnten daran nichts ändern. Daher gelang es der jungen talentierten Krifteler Truppe uns im ersten Satz deutlich mit 13:25! zu schlagen.

Leider konnten wir auch im zweiten Satz nicht die gewünschte Gegenwehr zeigen und daher ist auch dieser Satz schnell zusammengefasst. Die Krifteler hatten weiterhin eine stabile Annahme und eine sehr starke Block- Feldabwehr. Uns gelang es hingegen nicht den nötigen Druck in Aufschlag und Angriff aufzubauen. Hinzu kamen auf unserer Seite noch zu viele einfache Fehler, wodurch auch dieser Satz relativ deutlich mit 15:25 verloren ging.

Im 3. Satz wollten wir dann zeigen, dass wir es doch um Einiges besser können. Diesmal gelang es dann tatsächlich auch, die Krifteler etwas mehr unter Druck zu setzen. So entwickelter sich ein spannender Satz auf Augenhöhe, in dem wir von Beginn an immer leicht in Front lagen. Kurz vor Ende des Satzes führten wir sogar mit 22:18. Allerdings konnten wir diesen Vorsprung nicht ins Ziel retten und mussten auch den dritten Satz hergeben.

Als Fazit bleibt zu sagen, dass man im dritten Satz sehen konnte, dass wir mit einer Topleistung mit Kriftel zumindest mithalten konnten. Da wir in den ersten beiden Sätzen allerdings nicht annähernd unser Topniveau abliefern konnten, ging das Spiel mehr als verdient an Kriftel.

Hannes

Bleidenstadt vs. Hochheim

Nach dem deutlich verlorenen ersten Spiel war es wichtig, dass man sich nicht beirren ließ und die Moral nicht in den Keller ging. Wenn man etwas aus dem ersten Spiel mitnehmen sollte, dann wohl die Stärke und den Druck, den man im dritten Satz gegen Kriftel aufgebracht hatte. Dies gelang und trotzdem ging der erste Satz weniger souverän als wir es uns erhofft hatten 25:20 an uns, die Heimmannschaft.

Leider wurde im zweiten Satz schnell klar, dass die Schwächen, die wir im ersten Spiel gezeigt hatten, wohl zur Tagesform gehörten. Die Hochheimer kamen ins Spiel und von uns aus gab es wenig Druck. Das war weniger der Annahme, sondern viel mehr der fehlenden Power im Angriffsspiel geschuldet. Somit verloren wir den zweiten Satz 18:25. Bedauerlicherweise verlief der dritte Satz ähnlich. Die Trainerriege versuchte durch viele Wechsel und flammende Ansprachen in den Auszeiten irgendetwas gegen die Kraftlosigkeit im Angriff zu tun. Dies gelang zwar bedingt, aber es führte nicht zum erwünschten Gewinn des Satzes. Auch der dritte Satz ging 20:25 an Hochheim.

Im vierten Satz konnten wir den Hochheimern jedoch die Siegessicherheit nehmen. Wir machten weniger Fehler und konzentrierten uns darauf, souverän, aber gleichzeitig offensiv zu spielen. Dies gepaart mit einer höheren Fehlerquote der Hochheimer führte dazu, dass der vierte Satz 25:16 von uns gewonnen wurde.

Der fünfte Satz begann, wie erwartet mit einer Punkteserie von uns. Die Motivation, die wir aus dem Gewinn des vorherigen Satzes zogen, führte dazu, dass wir uns schnell absetzen konnten. Allerdings war dies nur bis zum Seitenwechsel der Fall. Wir lieferten uns ein Kopf-an-Kopf Rennen mit dem zweiten Gast, welches bis zu einem Punktestand von 14:14 fortgesetzt wurde. Durch Mobilisierung der letzten Kräfte und einem sehr leichten Fehler auf Gegnerseite (danke dafür!) konnte wir schließlich den fünften Satz und damit das Spiel 16:14 für uns entscheiden.

Bleidenstadt gewinnt das zweite Heimspiel und sichert Rang 3 in der Tabelle!