20. Spieltag: SV Hallgarten – TSV Bleidenstadt 0:6

19.03.2017   Golle – Truppe mit Paukenschlag im Rheingau! Buhrdorf überragend!

Trainer Golle mußte erneut auf die Langzeitverletzten WÜST, DAMM und auch KARSTAT verzichten, RINGLEB musste auch passen. Zum Glück findet Mittelfeldstratege Buhrdorf langsam zu alter Form zurück und war der Mann in Hallgarten !
Zu Beginn des Spiels der TSV gleich mit Offensivaktionen, anfangs aber mit wenig Glück im Abschluß, zu überhastet oder fahrlässig. Der Gastgebertorwart entschärfte auch die ein oder andere Großchance ( Radanovic, Petschulies, Mahmoud,Nogly ). Vom Gastgeber selbst immer wieder gefährliche Konteraktionen, aber ohne Wirkung. So dauerte es bis zur 35. Minute, nach schöner Schneggenburger Vorarbeit stand Mahmoud goldrichtig und vollstreckte zum 0:1.

In der Pause dann verletzungsbedingte Wechsel von Petschulies und Mahmoud und mit dem A-Jugendlichen Raptis ein weiteres Talent aus der TSV Jugend am Start. Die Schlüsselszene des Spiels dann in der 50. Minute. Nogly nutze eine Unachtsamkeit des Gastgebertorwarts zum 2:0 aus. Im direkten Gegenzug nach Anstoß vereitetelte dann der ansonsten beschäftigungslose Wienke mit Großtat das 1:2.
Nun der TSV wie im Rausch und es begann die große Marius Buhrdorf Show. 3 Treffer zum Hattrick und die Messe war gelesen. Nogly mit dem zischenzeitlichen 5:0 stockte sein Konto auf 12 Treffer auf.

Angetrieben durch den starken Radanovic und den defensiv bärenstarken Schneider war dies der Schlüssel zum Erfolg. So konnte Trainer Golle bei seinem alten Verein auf seiner Abschiedstournee mehr wie ein Ausreifezeichen setzen. Mit Meilingen, Presberg und Walsdorf nun drei ganz schwere Brocken vor der Brust, um so wichtiger dieser deutliche Auswärtsdreier im Rheingau !

Aufstellung: Wiencke, Hehn, Schneider, Utsch, Heuser, Grosch, Radanovic, Mahmoud, Nogly, Petschulies, Buhrdorf, Raptis, Schneggenburger, Hirschbiegel

Torfolge: 0:1 Mahmoud ( 35. ), 0:2 Nogly ( 50.), 0:3 Buhrdorf ( 60.), 0:4 Buhrdorf (64.), 0:5 Nogly ( 73.), 0:6 Buhrdorf (80.).

Frank Kaufmann