Gelungenes Bürgerfest für den TSV

Mit einem hochmodernen Weinstand und leckeren Weinen vom Winzer Höhn in Dotzheim am Samstag sowie zahlreichen Mitmachaktionen am Sonntag präsentierte der TSV Bleidenstadt beim Bürgerfest am 11./12.07.15 seine Vielfalt.

Bei hochsommerlichen Abendtemperaturen wurde der Weinstand nach ruhigem Beginn schon sehr bald umlagert, so dass das erste „Ausverkauft!“ nicht lange auf sich warten ließ. Lag es am Andrang oder an einer vorsichtig kalkulierten Einkaufsmenge? Wir wissen es nicht – aber alles deutete auf jeden Fall auf ein gelungenes Angebot hin.

Überrascht waren einige Besucher am Sonntagmorgen, als plötzlich auf dem Platz des TSV ein großes Zelt stand – über Nacht hatten fleißige Helfer einen fliegenden Wechsel organisiert: der Weinstand war verschwunden und das Zelt samt Infotafeln aufgebaut.

Bei noch strahlendem Wetter begann Karsten Größchen mit seiner Jugend die Aktivitäten mit einem Fußball-Dribbling durch Hütchen und Stangen – natürlich im einheitlichen TSV Trikot. Sie waren noch nicht fertig mit ihrer Präsentation, als im Hintergrund bereits die ersten Rhönräder auftauchten und nach einem kurzen Einturnen auf dem ungewohnten Asphalt eine für die Besucher mitreißende Show darboten, wofür sie tosenden Applaus ernteten. Es war toll mit anzusehen, wie sich im Anschluss Besucher von jung bis alt trauten, eine Runde im Rad zu drehen.

Schlag auf Schlag folgte dann im Stundenwechsel ein Fitnesstest der Sportgruppe mit Heike Ritter, Sanja Swatosch und Helma Spross, Wurf- und Pritschübungen in aufgestellte Auffangkörbe mit Geschwindigkeits-messung der Volleyballabteilung mit Abteilungsleiter Frank Schweitzer und Pressewart Jochen Wolf sowie Hütchen-Abwurf der Handballer um Abteilungsleiter Uwe Lutz. Flexibilität und Teamwork zeigten dabei die Hand- und Volleyballer – aus der Not eine Tugend machend wurden die Volleyballnetze kurzerhand zu improvisierten Handballtoren. Anschließend präsentierte sich die Badmintongruppe um Hajo Klinger mit einer Infowand. Dass im TSV auch Tischtennis gespielt wird, demonstrierte die eigens von einem Vorstandsmitglied aus Hahn herbei gerollte Platte, die insbesondere junge Besucher dazu animierte, noch ein Spielchen zu zweit oder viert zu absolvieren.

Was bleibt ist ein gelungenes Fest bei großartigem Wetter, an dem der TSV sich über alle Abteilungen und Gruppen hinweg von seiner besten Seite zeigen konnte. Dabei wurde deutlich, dass nicht nur im Hintergrund an Strukturen und Organisation gearbeitet wird, sondern auch auf geselliger Ebene Veränderungen im Gange sind.

Ein Dank alle Helfer und Unterstützer aus den eigenen Reihen sowie an die Organisatoren der Stadt im Hintergrund, die dieses Fest möglich gemacht und die Logistik bereitgestellt haben.