Freundschaftsspiel: TSV Bleidenstadt – TV Kloppenheim 5:2

01.11.2017   Zweites Testspiel unserer D-Juniorinnen!

Nach dem ersten Spiel unserer D-Juniorinnen gegen Geisenheim stand nun das zweite Freundschaftsspiel gegen die Mädels des TV Kloppenheim an. Dieses Mal auf heimischen Platz, unter Flutlicht und mit einem offiziellen Schiedsrichter. Dies waren gleich ganz viele neue Eindrücke für unsere Mädels.

Besonders schön war es, das zahlreiche unserer D-Juniorinnen, die leider noch nicht spielberechtigt sind, gekommen waren um ihre Mannschaftskameradinnen anzufeuern. Unter den Augen der ebenfalls zahlreich erschienenen Eltern und Großeltern beider Mannschaften ging es los. Die Mädels aus Kloppenheim hatten Anstoß, überliefen umgehend unsere (wohl noch nicht ganz wache) Mannschaft und gingen direkt in der ersten Spielminute mit 0:1 in Führung. Nach dem der Schock verdaut war fanden wir – nun endlich wach – zu unserem Spiel. Wir erspielten uns immer wieder teilweise große Torchancen. In der 10. Minute war es dann auch soweit und wir konnten den Ausgleich erzielen. Die Mädels aus Kloppenheim waren aber durch Konter immer wieder sehr gefährlich und brachten unsere Abwehr einige Male in höchste Not. Auch die ebenfalls gute Leistung von Holly im Tor rettete uns das ein- und andere Mal. In der 21. Minute konnten wir dann aber mit 2:1 in Führung gehen. Dies war zugleich auch der Halbzeitstand.

Anfang der zweiten Halbzeit drückten die Mädels aus Kloppenheim sehr stark, schafften es aber nicht den Ausgleich zu erzielen. Durch einen Konter konnten wir dann in der 51. Minute auf 3:1 erhöhen. Kloppenheim war ab dann ein paar Minuten nicht mehr so präsent und wir konnten in der 52. und 55. Minute unsere Führung auf 5:1 ausbauen. Im direkten Gegenzug gelang den Kloppenheimerinnen der im Spielverlauf mehr als verdiente Anschlusstreffer zum 5:2, was gleichzeitig der Endstand war.

Fazit: Wir waren die etwas bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Allerdings spiegelt die Höhe des Ergebnisses nicht den tatsächlichen Spielverlauf wieder. Das Spiel war rundherum in sehr freundschaftlicher Atmosphäre. Beide Mannschaften befinden sich im Aufbau und haben gezeigt, dass Mädchenfußball attraktiv ist. Das geschlossene Auftreten als Mannschaft – wie auch schon im Spiel gegen Geisenheim – freute das Trainerteam – neben dem guten Ergebnis – aber besonders. Eine gute souveräne Schiedsrichterleistung, die aber gleichzeitig auch der Aufbausituation beider Mannschaften gerecht wurde, rundete den gelungenen Fußballabend ab.

Kader: Linn Julie, Fatma, Amy, Pauline, Tess, Jasmin, Rhiannon, Holly, Mariella

Michael Waller