Fahrrad-Ausflug der Walkinggruppe

Der Walkinggruppe war am am vergangenen Wochenende irgendwie nicht so wirklich nach „walken“ und so wurde kurzerhand „umgesattelt“ und auf’s Fahrrad gestiegen. Samt fahrbarem Untersatz ging es nach Weilburg an der Lahn. Ein Teil der Gruppe war im Hotel untergebracht, der Rest zog den Komfort eines Wohnmobiles vor. Gleich nach dem ‚traditionellen Startschuß‘ bei Häusers am Wohnmobil ging es dann auch schon auf dem Lahnradweg nach Runkel. Das Wetter war ideal für’s Radfahren und die Strecke, ca. 28 Km, war sehr schön und gut zu fahren.
Dieser Streckenabschnitt der Lahn ist übrigens das Eldorado für Paddelboote und Kanuten, vielleicht mal etwas für den nächsten Ausflug.
Ohne größeren Zwischenfall kamen wir dann so gegen 14 Uhr in Runkel an. Im Altstadt Café gab es dann die wohlverdiente Pause bei Kaffee und Kuchen.
So gegen 16 Uhr ging’s dann wieder zurück nach Weilburg wo wir am Abend in einem schönen Altstadt-Restaurant den Tag ausklingen ließen.
Frisch wie der Morgentau starteten wir am nächsten Tag dann in Richtung Wetzlar (ca.30 Km).
Die Strecke war etwas abwechslungsreicher und führte uns teilweise ein Stück von der Lahn weg durch kleine Ortschaften und optisch sehr ansprechende Industriegebiete.
Nach gut 2 Stunden hatten wir dann Wetzlar erreicht. Unsere Mittagspause dort gestaltete sich leider etwas länger als geplant.
Wir mußten eine gute Stunde auf unser Essen warten und bei einigen sank der Blutzuckerspiegel stark ab.
Das brachte unseren Zeitplan etwas durcheinander, denn um 17 Uhr wollten wir eigentlich bei Häusers am Wohnmobil Kaffee trinken. Also hieß es für die Rückfahrt den Turbo einschalten und wir waren, dank der E-Bike Technologie, tatsächlich kurz nach 17 Uhr am ‚Café Häuser‘.
Bei Kaffee und leckerem Kuchen, den Rosi und Gabi gebacken hatten, ließen wir die beiden Tage nochmal Revue passieren.

Fazit: Es war wieder mal ein sehr schöner Ausflug.

Walter Pichl