Deutsches Turnfest Berlin

IDTF Berlin 2017

Deutsche Mehrkampfmeisterin  und Deutsche Mehrkampfmeister im Rhönradturnen    2017                             kommen aus  Taunusstein.

Kira Homeyer SV Neuhof und Carsten Heimer TSV Bleidenstadt  sind die neuen Deutschen Mehrkampfmeister im Rhönradturnen.

5 Meistertitel, 2 Vizetitel und3 x 3. Plätze am ersten Tag der Rhönradwettkämpf für Taunussteinern Sportler

Die Rhönradwettkämpfe beim Deutschen Turnfest in Berlin, die an 6 Tagen ausgetragen werden und für die fast  900 Meldungen vorliegen, begannen am Sonntag mit den Deutschen Meisterschaften und Finalwettkämpfen. In den nächsten Tagen folgen die Jugend und Schülermeisterschaften sowie die Turnfest Pokalwettkämpfe in allen Alterstklassen,  in der Messe Halle 21 a, sowie einem  weiterem Höhepunkt, dem Cyr Wettkampf am Donnerstag.

Vor begeistertem Publikum und vollen Tribünen sind die Wettkämpfe beim IDTF für die Rhönradsportler immer wieder ein herausragendes Ereignis. Vor allem die Mitglieder des Nationalkaders boten den begeisterten Zuschauern absolute Spitzenleistungen.  Bei den Turner konnte Carsten Heimer den Verletzungsbedingten Ausfall von Weltmeister Marcel Scharwo  ( Schienenbeinbruch bei World Team Cup in Salzburg ) nutzen und seinen ersten Deutschen Mehrkampf Meistertitel erturnen. Mit seiner Musikkür und Spirale Übung konnte Carsten sich überraschend deutlich vor dem mehrmaligen Junioren Weltmeister  Luca Christ platzieren. Auch der 3. Platz im Mehrkampf ging etwas überraschend nach Taunusstein. Tim Calmano gelang es seine Leistung am richtigen Tag abzurufen und freute sich über seine erste Medaille bei den Turnern. In den Finalwettkämpfen konnte Carsten noch den Titel in Gerade und den Vize Titel in der Spirale sichern. Mirko Ropeter  TSV konnte in den Finalwettkämpfen mit zwei Bronze Medaillen in Sprung und Spirale überraschen.

Bei den Turnerinnen konnte Kira nach ihrem 4 Monatigem  Auslandsaufenthalt   zu ihrer hohen Leistungsstarke  zurückkehren. Nach dem Sprung, in dem Sie noch Unsicherheiten zeigte, lag Sie hinter der Mehrkampfweltmeisterin Lillia Lessel zurück. Mit absoluten Weltklasse Übungen in Gerade und Spirale Turnen, auf die sie die Tageshöchstnoten erturnte und vom Publikum mit  Standing Ovations  gefeiert wurde konnte sie sich den Titel mit 0,15 Punkten vor Ihrer Dauerrivalin sichern. Jasmin Schönbach  auf dem 4. und Sarah Metz auf dem 5. Platz runden das tolle Ergebnis der Taunussteiner ab.  In den Finalwettkämpfen sicherte sich Kira den Titel auf die Musikkür und dem Vizetitel im Spirale turnen. Sarah konnte bei den Finals in Ihrer Parade Disziplin mit dem Gewinn des Sprungtitels überzeugen.