Der vorletzte Spieltag der Damen 1

Ausnahmen bestätigen die Regel…doch sollte dies wirklich ein schwarzer Samstag für die Damen 1 werden ?

Aber vom Anfang an…Das Aufwärmen lief super und wir machten selbst eine gute Figur bei der Ballkontrolle mit dem Fuß =)Nach dem Einschlagen und den Aufschlägen wurde es jedoch -wie meist bei Volleyballpunktspielen- ernst!

Es hieß nun,  Konzentration, Fokus und Spannung aufzubauen….doch irgendwie sieht das generell anders aus als bei uns heute. Es klappte irgendwie so gar nicht viel und man hatte das Gefühl, als ob wir gar nicht so richtig bei der Sache wären…Moment?!?…waren wir ja irgendwie auch nicht, da 5 Mädels der Mannschaft im Kopf schon in der nächsten ABI- Klausur saßen… na dann Prost Mahlzeit.

19, 18, 20 Punkte waren das höchste der Gefühle, was für uns an diesem Tag pro Satz zu erreichen war und nach einer Stunde und 12 Minuten war der Albtraum auch schon vorbei – was für ein Glück. Doch leider sollte das noch nicht alles gewesen sein. Beim Schreiber sorgte ein ungültiger Pass für stete Unruhe und ein merkwürdig gestikulierender Linienrichter (danke übrigens Timm, dass du den Job übernommen hast ) war zu beobachten . =)

Nach Rumtelefoniererei, viel Unruhe und ein paar Minuten, die vermutlich wie Stunden verstrichen, stellte sich heraus, dass die Spielerin zwei Pässe besitzt, einen Abgelaufenen und einen Gültigen. In der durchsichtigen Hülle war also der gültige Pass vorne zu sehen, die Rückseite zeigte aber den abgelaufenen Pass. Oh mannomann =/

Wir krönten unsren Auftritt noch mit einem Mannschaftsfoto der etwas spezielleren Art. Vielen Dank an dieser Stelle an die unbekannte Säule mit dem rot aufblitzenden Licht vom linken Straßenrand (Foto ist leider noch nicht da, wird aber nachgereicht).

Die Damen 1 hofft somit auf einen krönenden letzten Spieltag in Villmar.

Dann #läuft s wieder bei uns.