Bleischter Herren erringen Sieg in Auerbach!


Endlich mal wieder Spieltag. Der erste der Saison und vielleicht auch gleich der letzte??? Wir
werden sehen. Jedenfalls durften wir an dem ungemütlichen und verregneten Samstag zu
den Gastgebern des TSV Auerbach in den Süden des schönsten aller Bundeländer reisen.
Es wurde ein umkämpftes Spiel, bei dem man leider auch die fehlende Spielpraxis beider
Mannschaften sehen konnte. Im ersten Satz konnten wir uns schon früh absetzen und die
Führung bis ins letzte Drittel halten. Vielleicht hat man da erst realisiert, dass man ja auf das
Ende des Satzes hinsteuert und durchaus eine reelle Chance hat diesen zu gewinnen.
Jedenfalls lief es dann auf einmal nicht mehr wirklich gut und wir kamen aus der Aufstellung
nicht mehr raus. Gleich mehrere Punkte in Folge und leichte Fehler unsererseits haben uns
letztendlich den ersten Satz gekostet.

http://www.tsv-taunusstein-bleidenstadt.de/wp-content/uploads/2021/11/Video_Herren1-1.mp4

Die darauffolgenden Sätze hatten wir unsere Nerven dann wieder besser im Griff. Neben den
taktischen Vorgaben, war die durchweg sehr gute Annahme und eine sehr gute Blockleistung
Erfolgsgaranten für den Sieg. Auch wenn wir über das Spiel hinweg viele druckvolle
Aufschläge verschlagen haben, lief das auf der Gegenseite ähnlich. Der Gastgeber konnte
uns mit den eigenen Aufschlägen nicht konsequent genug aus der Deckung locken, wodurch
es uns immer wieder gelang, einen ansehnlichen Angriff durch die Mitte oder den Rückraum
durchzubekommen.
Über die Außenpositionen gelang es uns diesmal nicht wirklich viel Druck auszuüben. Durch
die zu vielen Abstimmungsprobleme zwischen Angriff und Zuspiel machten wir es uns
teilweise selbst schwer. Und dann kamen noch sichtliche Abstimmungsprobleme in der
Abwehr dazu. Aber das alles ist Wurst, wenn man weiterkämpft und alles in die Waagschale
wirft. Der starke Zusammenhalt in der Mannschaft auch extrem unnötige Fehler
wegzustecken und gemeinsam weiterzumachen war wirklich lobenswert, auch wenn diese
Fehler manchmal echt hart zu verdauen waren. Drei Ballkontakte hat man bekanntermaßen
ja. Und das dieser nach einer ansehnlichen Abwehr spätestens über das Netzt gespielt
werden sollte ist auch klar. Leider hat das nicht immer geklappt (Anmerkung des Autors:
Sorry 😊).
Erwähnenswert bleibt jetzt nur noch einmal der vierte Satz. In diesem lagen wir nämlich
schon 24:22 zurück. Aufgehört zu kämpfen haben wir trotzdem nicht und uns am Ende auch
schmeichelhaft belohnt. Dieser Satz ging am Ende mit 29:27 an uns und somit auch die
ersten drei Punkte in der neuen Saison. Manchmal reicht auch ein einfacher lang
gepritschter Ball ins Herz des Gegners und die Partie ist gewonnen.
Bei dem anschließenden Treffen mit der Damenmannschaft in unserer heimischen Sporthalle
konnten wir unseren Sieg dann mit Pizza und vielen alkoholfreien Getränken gebührend
feiern und zusätzlich noch die ein oder andere Trainingseinheit in Form von Mattenrutschen
durch die Halle absolvieren. Das Spiel hat echt Bock gemacht auf mehr. Hoffentlich klappt
das nächste Woche, wenn es gegen den nächsten Gegner aus Weiterstadt geht.

Hier ein Blick auf den Spieltag / die Tabelle