Bleischt gewinnt auch letztes Spiel der Saison gegen Seckbach

Beim letzten Spiel der Saison ging es für uns um nichts mehr. Der dritte Tabellenplatz sicher in der Tasche, reisten wir sehr entspannt und selbstsicher Richtung Frankfurt-Seckbach. Für den Gastgeber ging es da schon um mehr. Abstieg oder Klassenerhalt.
Wie in der Rückrunde eigentlich schon üblich, bestritten wir mit insgesamt 8 Spielern und einem Co-Trainer (Danke Rabe!) dieses letzte Spiel. Viel gibt es nicht zu berichten, außer das eine sehr schmeichelhafte Leistung unsererseits für einen 3:0-Sieg ausreichend war. Leider sind wir in einen Modus verfallen, den wir so eigentlich nicht mehr gewohnt waren. Unnötige Fehler im Angriff und Spielaufbau, schlechtes Abwehrverhalten und ein leichter Motivationsbruch waren deutlich zu sehen. Dann muss man auch mal bei einer Satzführung von 19:13 eine Auszeit nehmen 😉
Die Gastgeber konnten sich unsere Schwäche jedoch nicht gewinnbringend zu Nutze machen. Auf der gegnerischen Seite wurden einfach konstant (noch) mehr Fehler gemacht und somit war der Gewinn der ersten beiden Sätze nie wirklich in Gefahr.
Aber so wie es einst Dettmar Kramer schon sagte: „Es hängt alles irgendwie zusammen. Sie können sich am Hintern ein Haar ausreißen, dann tränt das Auge“!
Der letzte Satz wurde dementsprechend doch spannender als erwartet. Wenn man sich in den ersten beiden Sätzen zu sehr einlullen lässt, dann kann das im dritten Satz auch mal schiefgehen. Ist es aber nicht. Zum richtigen Zeitpunkt packte unser Mittelblocker Chris dann auch mal zu und vernichtete mit einem sehenswerten Block die Hoffnungsträume der Seckbacher. Und wenn wir jetzt schon bei Zitaten sind, trifft das Folgende von Gary Lineker sehr gut die Bleischter Leistung am letzten Spieltag: „Es gibt nichts dazwischen. Du bist entweder gut oder schlecht. Wir waren heute so mittel.“
Wir verabschieden uns in die Sommerpause und wünschen allen treuen Lesern unserer Berichte ein schönes Osterfest. Des Weiteren möchten wir uns auf diesem Wege auch bei den zahlreichen und treuen Fans bedanken, die (fast) immer zu unseren Spielen erscheinen und uns auch in den entscheidenden Situationen unterstützen. Wir würden uns sehr darüber freuen, wenn dies auch bei den zukünftigen Spielen so bleibt.
Eure Bleischter Männer I, Tabellendritter in der BOL West

Anmerkung des Pressewarts: Ein Riiiieeeesen-Dankeschön an Gregor, den Trainator, für seine stets topaktuellen und überaus informativ-amüsanten Berichte aus erster Hand!!! Ein Hoch auf dich, der mir solche Freude beim Veröffentlichen von Artikeln schenkt!!!!