29. Spieltag: SG Rauenthal/Martinsthal II – TSV Bleidenstadt II 1:2

19.05.2019   TSV Bleidenstadt II siegt auch bei Rama II und verteidigt Relegationsplatz!

Nach dem Auswärtserfolg im Spiel der 2ten Mannschaften RaMa vs. TSV verteidigt Bleidenstadt seinen 2ten Tabellenplatz und hat es nun am letzten Spieltag in der eigenen Hand mit einem Punkt die Relegation sicher zu machen. Allen Psycho-Tricks aus Huppert zum Trotz leistete man sich nicht den erhofften und von Huppert-Trainer prognostizierten Patzer. Ganz im Gegenteil, die Aussage unter der Woche in den Medien motivierte Normans Jungs zusätzlich und alle Sinne waren geschärft die Aussage Lügen zu strafen.

Bleidenstadt begann konzentriert, RaMa zeigte, dass man nicht bereit sei die Punkte einfach so herzugeben und man den Bleischtern keinen Sekt kalt stellen wollte. Höhepunkte blieben in der ersten Halbzeit aus, beide Mannschaften verteidigten gut und waren im Abschluss überhastet. Zweimal wurde Bleidenstadt gefährlich, erst durch Heuser, der einen Freistoß scharf vors Tor brachte, Franz Daddario kam knapp nicht an den Ball, dann Zelz, der setzte sich auf rechts durch und flanke, Hassler verpasste in der Mitte knapp. Schrecksekunde dann in der 35. Minute als Raptis an den Oberschenkel griff und seine Auswechslung andeutete. Bleibt nur zu hoffen, dass der Oberschenkel des Flügelflitzers sich schnell wieder regeneriert. Zur Halbzeit stand es somit 0:0.

Zum Seitenwechsel setzte kurzzeitig leichter Regen ein, am Spiel änderte sich aber nicht viel, Norman Schlabs reagierte auf die heute nicht so ansprechende Leistung von Max Kutschka und nahm diesen raus, der fortan gemeinsam mit seinem verletzten Kapitän Markus Klawe das Mental-Coaching von außen übernahm.

In der 55. Minute war es dann so weit. Im Aufbauspiel sehr behäbig wusste Sven Heuser – mangels Angebote – nicht wohin mit dem Ball, passte dann aber messerscharf und flach über 40 Meter auf Hassler in die Bewegung, der sah sich nur noch einem Gegenspieler gegenüber, warf den Turbo an, setzte sich mustergültig durch und vollendete eiskalt zum 1:0. Stark gemacht vom heute doch meist etwas zu verspielt und dadurch unglücklich agierenden Stefan Hassler.

Bleidenstadt nun mit seiner stärksten Phase, Konrad Ringleb mit schöner Einzelleistung dribbelte sich in den 16er, ein Foul verhinderte seinen Abschluss, den fälligen Elfmeter schnappte sich selbstsicher Sven Heuser und ballerte den Ball kompromisslos in die Maschen. Das 2:0 gab Bleidenstadt Sicherheit, jedoch schwindeten die Kräfte merklich.

Der Abwehr-Verbund, bei den allen voran Jens Heisserer heute seinen Gegenspieler sehr gut aus dem Spiel nahm, bekam immer mehr Druck, die RaMa wollte sich nicht aufgeben und blieb gefährlich. Die Schluss ¼-Stunde gehörte dann auch der Heimmannschaft, zuerst rettete Nick 2 Mal in höchster Not, beim Anschlusstreffer, bei dem ein RaMa-Akteur durch 7 (!!!) Bleischter Mann durchging wie das Messer durch die Butter war er machtlos. Rama drückte auf den Ausgleich, Bleidenstadt spielte die sich bietenden Konter nicht sauber zu Ende, sodass erst der Abpfiff Sicherheit und Erleichterung brachte.

Fazit: Das erwartet schwere Auswärtsspiel wurde gewonnen, jetzt heißt es eine letzte Woche den Fokus auf das Saisonfinale zu legen und gegen Schlangenbad den letzten Sieg einzufahren um dann den positiven Schwung der letzten Wochen und Monate mit in die Relegationsspiele zu nehmen.

E. Walk