31. Spieltag: FSV Bad Schwalbach – TSV Bleidenstadt 0:0

20.05.2018

Derbyzeit am vorletzten Spieltag in der KOL. Bad Schwalbach im Kampf um die Abstiegsrelegation , der TSV sorgenfrei. Insgesamt eine durchschnittliche Partie auf dem ungeliebten Schwalbacher Minigolfrasenplatz. Bleidenstadt wieder mit Wienke im Tor und Petschulies im Sturmzentrum. Gefährlich wurde es immer dann, wenn direkt kombiniert wurde über Riegler und Petschulies auf der rechten Aussenbahn. Einmal ein schöner Angriff über die linke Aussenbahn und Petschulies köpfte zum 1:0 ein, so dachten alle, bis auf den Schiedsrichter, denn der sah ein Abseits… Sollte man nicht so überbewerten, Schiedsrichter in deutschen Pokalendspielen übersehen selbst am Videoschirm so manches….

Nach dem Pausentee dasselbe Bild, Bleidenstadt strukturiert bis nach vorne, doch der letzte Killerinstinkt war heute einfach nicht vorhanden. Bei Bad Schwalbach ein ähnliches Bild, hier konzentrierte man sich lange Zeit auf einen Punktgewinn. Plötzlich zwei Grosschancen , doch der reaktionsschnelle Wienke hielt den Kasten sauber. Dann einmal nach 80. Minuten Nogly schön steil geschickt , aber letztendlich im 1:1 gegen den Heimtorwart knapp gescheitert. So blieb es nach 90 Minuten beim 0:0 und der TSV auch im 6.Spiel in Folge ohne Niederlage. Eine fehlerfreie Partie bot heute der starke Ringleb, auch Riegler konnte gefallen, während Youngster Golle heute blass blieb, was aber bei einem jungen Talent absolut nachvollziehbar ist.

Aufstellung: Wiencke, Utsch, Ringleb, Riegler, Karstat, Schneider, Radanovic, Nogly, Petschulies, Golle, Buhrdorf, Heuser, Mahmoud, Hehn, Daddario

Frank Kaufmann