20. Spieltag: TSV Bleidenstadt – SV 1934 Hallgarten 1:4 (1:2)

25.11.2018 Ein ersatzgeschwächter TSV muss sich dem direkten Konkurrenten aus Hallgarten geschlagen geben!

Mit Buhrdorf, Nogly, Mahmoud, Karstat, Riegler, Dannewitz und Hasler fielen gleich sieben etatmäßige Spieler der 1. Mannschaft aus. So kam Jens Heisserer hinten rechts zu seinem 2. Startelfeinsatz der Saison.

Die ersten 20 Minuten zeigte der TSV ein anderes Gesicht als in den vergangen Spielen. Man hatte die hochgelobte Offensive Hallgartens im Griff und konnte selbst einige Torschüsse verzeichnen. Danach wurde das Spiel der Bleischter allerdings immer fahriger. Gerade im Abwehrverbund war man oft nicht konsequent genug. Zusätzlich hatte Hallgarten viel zu viele Standardsituationen, die man eigentlich tunlichst hatte vermeiden wollen. In der 40. Minute schloss Jannik Golle eine Ballstafette mit einem tollen Schuss aus 20 Metern zum 1:0 ab. Aber nur zwei Minuten später netzte Goalgetter Robin Kliemt, aus stark abseitsverdächtiger Position, zum 1:1 Ausgleich ein. Quasi mit dem Pausenpfiff dann der Treffer zum 2:1 für Hallgarten. Ein Freistoss aus dem Halbfeld war ewig in der Luft und am langen Pfosten musste Wolf mutterseelenallein nur noch den Fuß hinhalten.

In der Halbzeit musste Trainer Wilde umstellen. Ringleb, der Buhrdorf heute als Kapitän vertrat, war bereits mit Gelb vorbelastet und vom Schiedsrichter ermahnt worden, dass es bei der nächsten Aktion die Ampelkarte geben würde. Pie Brand, der zuvor bei der 2. Mannschaft noch mit einem lupenreinen Hattrick glänzte, kam ins Team.

Der zweite Durchgang begann aber ähnlich, wie der erste geendet hatte. Es gelang der Mannschaft allerdings nicht, zwingend vor das Tor von Hallgarten zu kommen und im Gegenzug war der Gast immer wieder nach Standards gefährlich. In der 57. Minute schaffte man es nicht, einen der vielen Standards aus dem eigenen 16er zu klären. Der Ball fiel Wolf vor die Füße und der musste nur noch zum 1:3 einschieben. In der 64. Minute dann der nächste Nackenschlag für die Jungs vom Röderweg. Sandro Eberhardt sah nach zwei Fouls gegen Kliemt Gelb-Rot und musste vom Platz. Der TSV war nun immer noch bemüht, weiter nach vorne zu spielen aber angesichts der Unterzahl und der fehlenden Alternativen auf der Bank, lahmte das Bleischter Spiel immer mehr. In der 83. Minute nutzte erneut Kliemt einen Schnitzer des eingewechselten Heuser zum 1:4 Endstand.

Fazit: Eine verdiente Niederlage gegen einen keineswegs überragenden Gegner. Die anhaltende Formkrise der letzten Wochen und die Verletzungsmisere waren heute erneut nicht aufzufangen. Am kommenden Sonntag steht in Hahn das letzte Spiel des Jahres an. Bleibt zu hoffen, dass zumindest ein paar der verletzten Spieler wieder einsatzbereit sind und die Mannschaft es schafft, nochmal alles aus sich herauszuholen, um die bisher eigentlich sehr gut gespielte Hinserie, nicht zu verkorksen.

Kader: Wiencke, Hirschbiegel, Utsch, Ringleb (C), Eberhardt, Golle, Schneider, Flemming, Petschulies, Heisserer, Radanovic, Brand, Heuser, D’Addario, Philippi (TW)

Tore: 1:0 Jannik Golle (40.), 1:1 Kliemt (42.), 1:2 Wolf (45.), 1:3 Wolf (57), 1:4 Kliemt (83)

F. Ringleb