18. Spieltag: TSV Bleidenstadt – SG Meilingen 1:5 (1:2)

26.11.2017

Tore: 1:0 Nogly (12.), 1:1 Kuscu (27.),1:2 Kuscu (41.), 1:3 Engelhardt (48.), 1:4 Hassa (60.), 1:5 ET (89.)

Gebrauchter Sonntag am Röderweg für den TSV ! Mit einer am Ende völlig verdienten 1:5 Heimklatsche gegen die SG Meilingen kam die Wilde Truppe gehörig unter die Räder. Dabei schien am Anfang alles nach Plan zu laufen, Nogly nach 10. Minuten noch an die Unterkante der Latte, aber nur 2 Minuten später mit der 1:0 Führung. Doch nach 27. Minuten war die Herrlichkeit vorbei, als Kuscu aus dem Nichts das 1:1 für die Gäste markierte. Karstat noch einmal nach 38. Minuten ebenfalls mit Aluminium Pech, danach waren nur noch die Gäste am Zug. Das 1:2 zur Halbzeit schien noch aufholbar, doch direkt nach Wiederanpfiff mit dem 1:3 der Todesstoß für den TSV. Die Gäste gewannen nun immer mehr Selbstvertrauen, während die Gastgeber nichts mehr entgegensetzten, folgerichtig die Treffer zum 1:4 und zum 1:5.

Fazit: Eine Erklärung für diesen Leistungseinbruch ist momentan nicht darstellbar, wobei Trainer Wilde in seiner Halbzeit Ansprache wohl zu recht von der „Wundertüte TSV“ sprach, wo jeden Sonntag was anderes rauskomme. Könnte man auch fehlende Konstanz bezeichnen… Jedenfalls sollte nun wirklich dem Letzten beim TSV die Augen geöffnet worden sein, dass es erstmal seit 3 Jahren wieder gegen den Abstieg gehen könnte.Träumereien von oben mitspielen pp. helfen da aktuell nicht weiter!

Aufstellung: Wiencke, Hehn, Preussler, Heuser, Ringleb, Karstat, Mahmoud, Radanovic, Nogly, Petschulies, Buhrdorf, Utsch, Daddario, Hirschbiegl

Frank Kaufmann