18. Spieltag: TSV Bleidenstadt II – SSV Hattenheim 2:1 (1:1)

Talfahrt gestoppt!

Trainer Norman Schlabs hatte sich für diese wichtige Partie etwas besonderes einfallen lassen, denn er bat sein Team bereits knapp 2 Stunden vor der Partie zu Kaffee und selbst gebackenen Kuchen, um die Jungs auf den Gegner einzuschwören.

Die ungewöhnliche Maßnahme schien zunächst einmal nicht zu greifen, denn unsere Zweite begann recht nervös. Die Folge war der Gegentreffer nach gut einer Viertelstunde: Torwart L. Himmer und F. Getto störten sich gegenseitig am Strafraum, dadurch hatte der generische Stürmer freie Fahrt ins leer Tor.

Doch durch den unglücklichen Rückstand ließ sich das Team von N. Schlabs nicht irritieren. Fortan spielte nur noch ein Team, nämlich das des TSV.

Die Belohnung kurz vor der Pause: Marius Buhrdorf, der nach monatelanger Verletzungspause sein Comeback feierte, übernahm Verantwortung und verwandelte einen Foulelfmeter zum 1:1 Pausenstand.

Auch nach der Pause dominierte unsere Zweite und erspielte sich zahlreiche Chancen. Nach knapp 70 Minuten setzte sich D. Henrich erfolgreich an der Außenlinie durch, spielte 2 Gegenspieler aus, passte präzise in den Strafraum und M. Hirschbiegel vollendete den Pass zum 2:1 Endstand.

Fazit: Ein eminent wichtiger Sieg im Kampf um den Klassenerhalt, der nun am Sonntag in Born veredelt werden sollte.

M. Jestaedt