18. Spieltag: TSV Bleidenstadt II – SG Orlen II 0:0 (0:0)

11.03.2018  

Derby zwischen Bleidenstadt II und SG Orlen II endet ohne Höhepunkte 0:0

Bleidenstadt gegen Orlen, der Achte gegen den Sechsten. Taunussteiner Derby. Klingt nach Viel, endete aber eher in einer Fussballpartie von der Morgen schon keiner mehr spricht. Mit einem Sieg wären die Jungs um Trainer Norman Schlabs am Gästeteam vorbei gezogen. Doch diesen Schritt versäumten die Bleischter aufgrund einer glanzlosen Vorstellung.

Zu Spielbeginn bestimmte der Hausherr das Geschehen und verlagerte das Spiel in die Hälfte der Orlener. Die Zuspiele kamen an und Bleidenstadt aus dem Spiel heraus zu Abschlüssen jedoch ohne wirkliche Torgefahr zu entwickeln. Nach 20 Minuten dann der Einbruch. Ungenaue Zuspiele, schlampige Ballbehandlungen, es entwickelte sich ein Kick zum Abgewöhnen. Orlen, mit einer sehr verjüngten Mannschaft angetreten, wollte, konnte aber nicht, auf Seiten der Bleischter sah es auch nicht besser aus. So ging es mit 0:0 in die Halbzeitpause.

Auch in der zweiten Hälfte nahm die Partie nicht wirklich Fahrt auf. Orlen war, wenn dann durch wenige Standards torgefährlich, bei Bleidenstadt lief der Ball zu langsam. Zwei gute Gelegenheiten ergaben sich noch für Phil Webert, ehe in den letzten 15 Minuten Altmeister Alex Plasch und der im Aufbautraining befindende, immer noch fehlende Capitano Markus Klawe versuchten von Außen zu pushen.

Leider konnte das Unentschieden aber nicht mehr abgewandt werden, was aufgrund des Spielverlaufs jedoch auch durchweg gerecht war. Letztendlich fehlte der absolute Wille und Glaube an sich selbst, das Spiel für sich zu entscheiden. Bleibt festzuhalten, Kein Spiel für Fussballästheten, an Passspiel und Genauigkeit muss die Woche dringend gearbeitet werden. Den Punkt nimmt man trotzdem gerne mit, es gilt den Fokus auf die Kommenden Aufgaben zu richten.

Markus Klawe