17. Spieltag: TSV Bleidenstadt II – SV Walsdorf II 3:0 (0:0)

25.02.2018  

+++ Golle Junior schnürt bei Debüt 3er-Pack +++ Ahmad Khshifati gibt letztes Spiel +++

Munterer Auftakt in die Rückrunde. Bleischt II gewinnt gegen Walsdorf II 3:0 und war damit erfolgreich um Wiedergutmachung nach der herben 8:1 Niederlage im Hinspiel bemüht.

Bleidenstadt fand die ersten 20 Minuten gut ins Spiel und ließ das Bällchen auch sauber laufen. Normans 11 ließ sich durch die Winterpause nicht aus dem Tritt bringen, einzig das altbekannte Manko, die Chancenverwertung, war leider auch an diesem Tage ein Thema. Bereits nach 2 Minuten scheiterte Hirschbiegl aus aussichtsreicher Position, ehe Pi 3 Mal den Ball nicht in der Kiste unterbrachte, wovon mindestens einer hätte passen müssen. Heep mit guter Einschussmöglichkeit komplettierte das Auslassen bester Gelegenheiten. Y. mit einem satten Schuss aus 35 Metern scheiterte am Quergebälk, danach schnupperte Walsdorf kurz Luft und brachte Bleischt ein wenig aus dem Konzept. Die letzten 5 Minuten der ersten Halbzeit gehörten dann aber wieder den Jungs aus Taunusstein.

Nach der Halbzeit brachte Norman Schlabs den jungen Golle, Sohn des ehemaligen erste Mannschaftstrainer Ingo Golle. Der dankte das Vertrauen und erzielte nach 65 Minuten das erlösende 1:0, nachdem Walsdorf zu besseren Chancen kam, die Ahmad aber glänzend zu Nichte machte. Mehrere gute Kombinationen führten nicht zum Torerfolg, also hielt der junge Bursche einfach mal drauf und überwand per Fernschuss den bis dato gut parierdenden Schlussmann der Idsteiner. Nun ging alles ein wenig leichter vom Fuss und unter ständigem Antrieb von Norman Schlabs spielte man sich das 2:0 heraus, ebenfalls erzielt nach schönem Einsatz von Jannik Golle. 

Ein munteres Spielchen entwickelte sich nun, Walsdorf konnte sich mit der drohenden Niederlage nicht abfinden und begann die Bleischter Spieler mit unfaireren Mitteln anzugehen. Unnötig! Unter den Augen des wieder in den Trainingsbetrieb eingestiegenen verletzten Kapitäns Markus Klawe staubte „klein“ Golle dann noch in bester Torjägermanier (wie vom Vater gelernt) zum 3:0 ab, was das Endresultat sein sollte.

Fazit: Die ersten 3 Punkte sind da, mit Ahmad verlässt leider ein toller Typ den TSV. Wir wünschen dir auf deinem weiteren Weg alles Gute und wenn du in Bleidenstadt bist wird die Tür für dich immer offen sein.

Markus Klawe