16. Spieltag: SG Hoechst 01 vs. TSV Bleidenstadt 2:3 (2:0)

Mit großer Moral das Spiel nach Rückstand gedreht!

Am Ende siegte die Moral und etwas Glück in der Nachspielzeit. In der ersten Hälfte fand der TSV nicht so recht ins Spiel und die Gastgeber bestimmten weitgehend das Geschehen. Sie führten auch in der Pause völlig verdient mit 2:0, wobei die Treffer jeweils nach Kontern erzielt wurden. Besonders bitter war der zweite Treffer, der nach einem TSV-Eckball postwendend im eigenen Tor landete. Beide Male ließ sich unsere Mannschaft überrumpeln. Kurz vor der Pause reduzierten sich die Hoechster allerdings selbst, als ein Spieler wegen Nachtreten glatt rot sah und nach einigem Reklamieren den Platz verlassen musste.

Zum zweiten Durchgang wechselte der TSV mit Stefan Hasler für Marvin Alt und Kapitän Tim Flemming für Mansoor Saeed zwei frische Kräfte ein. Das sollte sich sehr bald auszahlen. Bereits in der 47. Minute köpfte Tim Flemming eine Flanke von Jannik Golle zum 1:2 ein und in der 53. Minute war es Jannik Golle selbst, der eine glänzende Vorarbeit von Stefan Hasler zum 2:2-Ausgleich veredelte. In der 69. Minute landete ein Kopfball von Dennis Utsch nur am Pfosten. Die Platzherren reagierten zwar in Unterzahl mit wütenden Gegenangriffen, aber es tat sich in der regulären Spielzeit nichts mehr. Nach 80 Minuten machte Mario Nogly Platz für Zeki Endale. In der Nachspielzeit ging es eigentlich nur noch darum, den einen Punkt mit nach Hause zu nehmen. Aber dann kam noch eine Sternstunde von Stefan Hasler, der sich im Strafraum gegen drei Gegenspieler irgendwie durchsetzte und zum vielumjubelten 3:2-Endstand vollendete. Danach pfiff der Schiedsrichter ab.

Fazit: Ein glücklicher Last-Minute-Sieg, aber solch späte Siege, mit denen kaum noch einer rechnete, sind bekanntlich die Schönsten. Seit fünf Spieltagen ist der TSV jetzt unbesiegt, davon viermal gewonnen und der Anschluss am Tabellenende ist hergestellt.

Kader: Petschulies, Altenhofen, Eberhardt, Nogly, Golle, Gurok, Utsch, A. Giess, Bretschneider, Alt, Saeed, Endale, Hasler, Flemming.

SG Bad Schwalbach/Langenseifen – TSV Bleidenstadt II 7:4 (3:2)

Kader: Himmer, Ott, Webert, Heisserer, Schneider, Emsermann, Häring, Wiegmann, Getto, Enders, Azzaoui, Daddario, Ringleb, Grosch, Chr. Lorenz (ETW).

Tore: Manuel Schneider, Felix Getto, Jens Heisserer, Hendrik Ott.

TuS Breithardt II – TSV Bleidenstadt III 4:0 (0:0)

Kader: Chr. Lorenz, Alkhatib, Tedros, Ayoubi, Hamaarf, Alaboud, Hanschur, Schifferer, Seidel, Sulaiman, Lichtblau, Köhler, Fagenzer, Mayland, J.-M. Lorenz, Alkashi.

Die nächsten Spiele am Sonntag, 7. November 2021 am Röderweg:

13:00 Uhr:       TSV Bleidenstadt II – SSV Hattenheim (Kreisliga A)
15:30 Uhr:       TSV Bleidenstadt – FC Bierstadt Gruppenliga)
18:00 Uhr:      TSV Bleidenstadt III – SV Seitzenhahn II (Kreisliga C)

G. Rüppel