15. Spieltag 1. FC Kiedrich – TSV Bleidenstadt 1:3

20.11.2016

Mit einer deutlichen Leistungssteigerung in der 2.Halbzeit fuhr der TSV einen erneuten Dreier in der Fremde ein!

Nach anfänglichen Schwierigkeiten kam das TSV Spiel langsam in Schwung ,angetrieben vom spielfreudigen Radanovic,welcher in der 16. Minute mit schönem Distanzschuss aufhorchen ließ. Dann der Schreckmoment nach 23 Minuten ,als Radanovic mit einer Oberschenkelverletzung runter musste. Danach das TSV Spiel völlig abhanden gekommen und die harmlosen Gastgeber begannen sich in der Bleischter Hälfte festzusetzen. Folgerichtig das 1:0 als ein Kiedricher Akteur mutterseelenallein über den halben Platz lief und den Ball überlegt am machtlosen Wiencke vorbei schob- 1:0 wie aus dem Nichts! Der TSV nun noch konfuser, es gelang überhaupt nichts mehr – interne Diskussionen auf dem Platz bis zum Halbzeitpfiff!

Für Trainer Schlabs in der Kabine nun ideale Voraussetzungen noch einmal das Ruder rumzureißen. Mit einer sehr deutlichen Ansprache kam der TSV wie verwandelt aus der Kabine! Schon nach 56 Minuten zeigte der gut pfeifende Schiedsrichter auf den Punkt (Petschulies war umgerissen worden) und Nogly souverän zum 1:1! Nun rollte Angriff auf Angriff über die eingetauschten Hasler und Mahmoud auf das Tor der Gastgeber, allerdings im Abschluss noch zu unpräzise, so wurde ein Nogly Schuss aus 16 m noch auf der Torlinie weggekratzt. In der 71. Minute zeigte Wiencke dann sein Können, als er einen Fernschuss unschädlich machte – die einzigste Chance des 1. FC Kiedrich im zweiten Abschnitt.

Nach 80 Minuten dann über Mahmoud ein toller Spielzug auf den mitgelaufenen Hasler und der vollstreckt eiskalt zum 2:1! Nur 4 Minuten später Utsch mit Kopfball an die Latte, es spielte nur der TSV! Schneggenburger dann in der 90. Minute mit Übersicht und der 3:1 Sieg war eingefahren!

Fazit: Mit einer Leistung wie in Halbzeit 1 spielt man um den Abstieg,aufgrund der zweiten Hälfte setzt sich der TSV im oberen Drittel aber langsam fest!

Aufstellung: Wiencke, Heuser, Wüst, Hehn, Utsch, Schneggenburger, Nogly, Ringleb, Schneider, Petschulies, Radanovic, Hasler, Mahmoud, Preussler

Frank Kaufmann