14. Spieltag: SV Presberg – TSV Bleidenstadt 3:2 (0:1)

21.10.2018

Am Sonntag war unsere 1. Mannschaft zu Gast in Presberg. Die Euphorie nach dem Derby-Sieg gegen Orlen war enorm hoch. Man wollte die Serie ausbauen und sich unter den ersten 4 Mannschaften festsetzen. Die Mannschaft kam gut ins Spiel und bekam in der 26. Minute einen Hand-Elfmeter zugesprochen, der sicher durch Mirko Radanovic verwandelt wurde. Chancen gab es im Laufe der ersten Halbzeit auf beiden Seiten. Diese blieben aber ungenutzt, weshalb es mit 1:0 in die Halbzeit ging.

Presberg erhöhte in der zweiten Halbzeit von Beginn an den Druck und war dem Ausgleich sehr nah. Einer couragierten Abwehrleistung war es zu verdanken, dass es nicht unmittelbar nach Wiederanpfiff zum Ausgleich kam. Im Gegenteil, nach einer geklärten Ecke durch einen Bleischter Abwehrspieler bedrängte Tim Flemming den letzten Mann der Presberger erfolgreich und konnte den gewonnenen Ball im gegnerischen Tor unterbringen. Nach dem 2:0 machte Presberg hinten auf. Dadurch entstanden immer häufiger Räume für Konter, die aber nicht genutzt werden konnten. Nach einer Ecke dann der Anschlusstreffer für Presberg. Der Druck wurde im Laufe der Partie immer größer und die Abwehraktionen waren nicht mehr so konsequent wie noch zu Beginn des Spiels. In der 85. Minute dann der Ausgleich für die Presberger, nachdem der Ball eigentlich schon sicher geklärt schien. Ganz bitter wurde es dann in der letzten Spielminute, als der bullige Presberg-Stürmer nur durch ein Foul am 5-Meter-Raum gestoppt werden konnte. Der fällige Elfmeter wurde souverän verwandelt. Danach war Schluss.

Fazit: Die couragierte Leistung der Mannschaft in Presberg wurde leider nicht belohnt. Ein Punkt wäre auf jeden Fall verdient gewesen. Am Sonntag gegen RaMa hat man aber schon die nächste Chance mit einem Sieg den Vorsprung zum Mittelfeld zu erhöhen und seine Position in der Spitze zu festigen.

Christopher Damm