12. Spieltag: TSV Bleidenstadt II – SG Orlen II 0:0 (0:0)

16.10.2018

Da bekamen die angereisten Fans am Röderweg einen der besseren B-Liga Kicks zu sehen. Derby! Das Spiel, welches aufgrund verschärfter Einlasskontrollen erst um 20:00 Uhr begann, sollte es in sich haben. Unter Flutlicht empfing am Dienstag Abend der TSV Bleidenstadt die SGO zum „kleinen“ Derby.

Von der ersten Minute an nahm das Spiel Fahrt auf und es entwickelte sich eine Partie, die mit hohem Tempo von links nach rechts und von rechts nach links ging. Phasenweise hatte Bleidenstadt die Oberhand und kontrollierte das Spiel, kreierte auch Chancen, die besseren Möglichkeiten hatte aber Orlen und lies diese glücklicherweise aus. Ein Schuss gegen den Bleischter Querbalken verhinderte nach 30 Minuten den Rückstand, Bleidenstadt hingegen verstand es nicht den Ball abschließend im Orlener Gehäuse unterzubringen. So ging es mit 0:0 in die Halbzeit, die eine der besten Halbzeiten der TSV Garde in dieser Saison war, da eigene Fehler weitestgehend abgestellt wurden und man mit spielerischen Mitteln, wie Einsatz zu überzeugen wusste.

War man sich in der Pause sicher, das Spiel würde gerade von Orlener Seite an Fahrt verlieren wurde man eines besseren belehrt. Orlen immer wieder über deren pfeilschnelle Offensive drückte weiter und weiter auf das Bleischter Tor und den Gastgeber in deren Hälfte. Bleidenstadt stand weiter gut, eigene Angriffsbemühungen wurden aber deutlich weniger und Orlen kam der Führung näher. Bleidenstadt hatte durch Hirschbiegel, Brand und Webert beste Gelegenheiten auf 1:0 zu stellen, das Team um Trainer Norman Schlabs konnte sich nun aber immer mehr bei Ihrem jungen Keeper Nik bedanken, der gleich mehrfach gegen allein vor ihm auftauchende Orlener Stürmer in 1 gegen 1 Situationen der Sieger blieb.

Das flotte Spiel beider Mannschaften lies keine Wechsel beim TSV Bleidenstadt zu, da Trainerfuchs Schlabs den eingespielten Haufen nicht aus dem Tritt bringen wollte, blieb es für Kapitän Klawe, Heep und Behring bei Ihren Warm-Up Sprints und intensiven Dehnübungen. 5 Minuten vor Schluss Luftanhalten bei Bleischt. Tatort der 16er der Hausherren. Aus dem Gewühl heraus ein Tritt, ein Schreien, Orlens Stürmer ging zu Boden und der Schiedsrichter pfiff und deutete auf den Elfmeterpunkt. Schwer zu akzeptieren in dieser Schlussphase des Spiels, leider eine durchaus richtige Entscheidung des Unparteiischen. Orlens alter Haudegen, Christoph Baum, übernahm Verantwortung, wie aber schon zuvor bei 2 anderen Großchancen scheiterte der Routinier und setzte das Leder knapp am rechten Winkel vorbei. Mit Rückenwind versuchte es Bleidenstadt noch einmal, der Ertrag blieb aus und so trennten sich die Taunussteiner Teams am Ende 0:0, am Ende sicherlich etwas glücklich für Bleidenstadt, aufgrund des gesamten Spielverlaufs aber durchaus verdient.

Fazit: Gerechte Punkteteilung in einer besserer B-Liga Partie, aufgrund der aktuellen Tabellensituation, sowie Anspruch und Potenzial aber zu wenig. Schon am kommenden Wochenende hat man die Gelegenheit gegen den Aufsteiger aus Daisbach weiter Boden in der Tabelle gut zu machen.

Markus Klawe