12. Spieltag: TSV Bleidenstadt – DJK SV Helvetia Bad Homburg 0:0

23.03.2019   TSV-Team bietet dem Topfavoriten Paroli und behält einen Punkt in Bleidenstadt!

Die Gäste aus Bad Homburg übernahmen zunächst das Kommando und zeigten die reifere Spielanlage. Das TSV-Team blieb, zumindest im letzten Drittel immer Herr der Lage und ließ keine nennenswerten Abschlüsse der Gäste zu. Lediglich ein Freistoß in der 30. Minute aus gut 25 Metern landete am Querbalken, ansonsten parierte die sehr souverän wirkende Lara Beffart im Tor des TSV alles, was in Richtung eigenes Gehäuse kam. Die beste Gelegenheit im ersten Durchgang für den TSV bot sich kurz darauf für Madita Schlabs, die allerdings stark bedrängt aus aussichtsreicher Position verzog. Alles in allem ging das Unentschieden zur Pause in Ordnung.

Nach dem Seitenwechsel zeigte das TSV-Team sofort wieder volles Engagement, hielt nun noch besser die Gäste aus der gefährlichen Zone und setzte sehr vielversprechende Konter. Einer dieser Konter über die rechte Angriffsseite des TSV vorgetragen mit anschließender Hereingabe sollte einen halben Meter vor Überquerung der Linie noch von einer Gästespielerin geklärt werden. Insgesamt wurde Emely Sperti bei dieser Aktion strafstoßwürdig zu Fall gebracht. Da ihr Abschluss das Ziel nicht fand und sich somit kein Vorteil einstellte, hätte die konsequente Entscheidung nur Strafstoß heißen müssen! Fünf Minuten vor Ende der Begegnung zog Zena Muhaxhiri ab, ihr Geschoss konnte die Bad Homburger Torfrau nur mit Mühe abklatschen, die durchgelaufene kam erneut zum Abschluss, der Ball landete aus spitzem Winkel am Pfosten. Die einzige Torgelegenheit der Gäste vereitelte Lia Jolie Anders, als sie in höchster Not im Luftkampf ihr Können bewies und vor der zum Kopfball mitaufgestiegenen Bad Homburgerin klärte.

Fazit: Insgesamt geht die torlose Punkteteilung in Ordnung

W. Gebauer