10. Spieltag: TuS Breithardt II – TSV Bleidenstadt III 6:2 (2:2)

Lehrstunde in Breithardt

Mit einer großen Enttäuschung endete die Partie in Breithardt, denn statt des erwarteten Sieg gegen den Tabellenvorletzten gab es eine deftige Niederlage.

Dabei begann die Partie verheißungsvoll, denn in der 9. Minute fruchtete das Pressing zum ersten Mal, Jirdo gewann den Zweikampf gegen einen Verteidiger spielte den Ball zu Hamaarf, der ins leere Tor einschob.

Der frühe Treffer verleitete unser Team allerdings zu vielen Nachlässigkeiten um im Gefühl des bevorstehenden Sieges vergaßen unsere Spieler, sich auf ihre Stärken zu konzentrieren. Die Folge war der Ausgleich in der 20.Minute, als im Strafraum allzu lässig agierte wurde und Eike Hofmann lässig einschieben konnte.

Nur 60 Sekunden danach die Antwort, Tedros mit einem 20 Meter Schlenzer zur erneuten Führung.

Doch wiederum nur 5 Minuten später war es wiederum Eike Hofmann, der nach einem Freistoß völlig frei vor unserm Keeper und Kapitän Hass stand und den 2:2 Pausenstand erzielte.

Die Kabinenansprache von Trainer und Verantwortlichen schien schon nach wenigen Sekunden in der 2. Halbzeit verpufft zu sein, denn unser Team ließ zunächst fast alle Tugenden, die ein erfolgreiches Spiel ausmachen, vermissen. So kamen die Breithardter in der 51. Minute nach einem schönen Spielzug zum 3:2. In den nächsten 20 Minuten besannen sich die Spieler von Trainer Riad zum Teil auf ihre technischen Fähigkeiten, 2 Chancen wurden allerdings leichtfertig vergeben.

Nach gut 70 Minuten dann die Vorentscheidung, wieder einmal ein unmotivierter Ballverlust im Mittelfeld und die Gastgeber vollendeten den anschließenden Konter zum 4:2.

Danach ergab sich unsere Dritte ihrem Schicksal, es folgten in den Schlussminuten noch die Gegentreffer 5 und 6.

Fazit: Es war eine Lehrstunde für unsere Mannschaft vor allem was die Einstellung betrifft: ohne Teamgeist und Einsatz kann man in der C-Klasse kein Spiel gewinnen. Sicherlich war es eine bittere Erfahrung, die aber hoffentlich zum richtigen Zeitpunkt kam. Jetzt geht es gegen Baris Sport Idstein, die ähnliche Stärken aber auch Schwächen wie unser Team vorweist.

M. Jestaedt