10. Spieltag SSV Hattenheim – TSV Bleidenstadt 3:5

16.10.2016

Was für ein unterhaltsames Spiel an einem herrlichen Herbsttag im Rheingau beim neuen Team von Ex-Coach Rolf Stumpf. Trainer Golle stellte die Mannschaft im zentralen Mittelfeld um, wo F. Wiegmann an der Seite von F. Ringleb begann.

Von Beginn an der TSV hellwach auf dem ungeliebten roten Geläuf und nach 8 Minuten nahm sich F. Wiegmann ein Herz und zog einfach mal aus 20 m halblinks ab und der Ball schlug im Winkel ein! Der TSV weiter am Zug , 17. Minute, Nogly steckte auf Petsche durch und der im 1:1 gegen den TW souverän vollstreckt. Das Tor sollte Sicherheit geben, aber nun begannen die Gastgeber auch ihre spielerischen Qualitäten vorzuzeigen und nur 5 Minuten später stand es nur noch 1:2 nach einem etwas schmeichelhaften Foulelfmeter. Wiencke in der 31. Minute mit toller Parade rettete vor dem Ausgleich. Dann nach schöner Nogly Ecke Wüst im 2. Anlauf zum 1:3 nach 38. Minuten. Doch wie zuvor im Spiel gegen Bad Schwalbach fiel in der 45. Minute ein Gegentor quasi mit dem Halbzeitpfiff, nur noch 2:3.

Direkt nach der Pause dann erneut über Nogly der Ball zu Petschulies und der heute sehr effizient spielende Petsche zum 2:4 in der 47. Minute. Doch das war längst noch nicht alles.  Erneut nur 4 Minuten später kamen die Gastgeber mit herrlichem Fernschuß zum 3:4 heran. Nun ein offener Schlagabtausch auf beiden Seiten. Der TSV spielte die Konter nicht zu Ende, der SSV nutzte seine sich bietenden Chancen auch nicht oder war beim aufmerksamen Wiencke mit seinem Latein am Ende. Dann die Entscheidung in der 87. Minute, ein kluger Konter mit umgekehrten Rollen, Petschulies überlegt auf Nogly zurückgepasst und dieser ohne Nerven zum 5:3 Endstand, obwohl der SSV nicht aufgab und noch 2 weitere gute Torchancen bis zum Schlußpfiff besaß.

Fazit: Eine kämpferisch sehr gute Vorstellung um den überragenden Abwehrchef Preussler. Weitere Lorbeeren verdienten sich auch Petschulies, Wiegmann und Utsch. Der TSV diese Saison sehr auswärtsstark, dennoch trüben 8 Gegentore in 3 Spielen etwas das Bild. Doch heute war das alles egal dank der mystischen Kräfte durch Ingos Hufeisen!!!

Aufstellung: Wiencke, Hehn, Heuser, Webert, F. Wiegmann, Utsch, Mahmoud, Nogly, Hirschbiegel, Karstat, Preussler, M. Radanovic, Egert, Wüst, Petschulies, Heuser

Frank Kaufmann