09. Spieltag: SV Niederseelbach – TSV Bleidenstadt 1:4

Nach zwei Niederlagen in Folge holen die Jungs vom Röderweg endlich wieder drei Punkte!

Nach der sehr bitteren Heimniederlage am vergangenen Wochenende gegen Laufenselden, waren Trainer und Mannschaft heute auf Wiedergutmachung aus. In der ersten Hälfte der ersten Halbzeit trat Niederseelbach allerdings als unangenehmer Gegner auf und erarbeitete sich die ein oder andere Gelegenheit. 

Allerdings war es der TSV, der nach einer Standardsituation nach etwa 10 Minuten in Person vom seit Wochen formstarken Jonas Bretschneider zum ersten Mal zuschlug. Danach hatte der TSV zwar mehr Spielanteile aber Niederseelbach hatte die zwingenderen Aktionen nach vorne. Dann drehte der TSV auf, scheiterte aber durch Golle und Jan Flemming zweimal am Aluminium. Mit dem Pausenpfiff donnerte Jan Flemming eine Flanke von Jannik Golle Volley zur 2:0 Pausenführung in die Maschen.

Gleich nach Wiederbeginn war es erneut Jan Flemming, der mit einer immer länger werdenden Flanke den Seelbacher Keeper zum 3:0 überwand. Eine Viertelstunde später war es Jannik Golle, der nach einem Seelbacher Ballverlust am eigenen 16er die Vorentscheidung erzielte. Danach plätscherte das Spiel etwas vor sich hin. Ein Highlight war der Platzverweis des Niederseelbachers Thomas Cumiskey. Er schaffte es sich innerhalb weniger Sekunden zwei Gelbe Karten wegen Meckerns abzuholen und vorzeitig duschen zu gehen. Jonny Liess sah nach wiederholtem Foulspiel kurz vor Schluss ebenfalls die Ampelkarte. Das 4:1 durch Seelbachs Besten Rachid Ahsen war dann nur noch Ergebniskosmetik. Leider verletzte sich Jan Flemming mit dem Schlusspfiff am Knöchel. Wir hoffen, dass er schnell wieder dabei ist, denn in den letzten Wochen zeigte seine Formkurve nach oben.

Fazit: Ein verdienter Arbeitssieg gegen einen bemühten aber limitierten Gegner. Dank des 4:1 Erfolgs der SG Laufenselden gegen Tabellenführer Schlangenbad, konnte man den Anschluss nach oben wiederherstellen. Am kommenden Donnerstag geht es im Pokal (schon wieder) gegen die SG RaMa, bevor man nächsten Sonntag zu einem schweren Auswärtsspiel nach Walsdorf fahren muss.

Kader: Petschulies (TW), Riegler, Utsch, Michel, Bretschneider, Liess, Flemming T. (C), Golle, Flemming J., Radanovic, Nogly, Karstat, Schneider, Alt, Mahmoud, Hirschbiegel, Zelz

F. Ringleb