09. Spieltag: FC Dorndorf vs. TSV Bleidenstadt 3:1 (3:0)

Chance auf Wiedergutmachung vertan!

Nach dem 0:9 Debakel gegen Hadamar II am vergangenen Donnerstag, sollte gegen den FC Dorndorf Wiedergutmachung betrieben werden. Im Vergleich zu Donnerstag waren Petschulies, Flemming und Hirschbiegel wieder im Kader. Durch den kurzfristigen Ausfall von Jonny Liess, kam Leon Häring zu seinem Startelfdebut in der Gruppenliga.

Die Gastgeber waren in der ersten Halbzeit tonangebend. Allerdings war das Spiel der Gastgeber geprägt durch lange Bälle. Nach einer Viertelstunde traf Ajmir Koochi zum 1:0 für die Gastgeber. Der TSV steckte nicht auf, machte aber zu viele Fehler im Spiel nach vorne. Nach einem Ballverlust in des Gegners Hälfte konnte Dennis Utsch eine Flanke noch zur Ecke klären. Bei dieser allerdings fanden sich gleich zwei Dorndorfer mutterseelenallein im Bleischter 16er und erzielten das 2:0. Kurz vor der Pause traf Dorndorf nach einem schönen Angriff zum 3:0. 

Die Messe schien zur Halbzeit schon gelesen, aber der TSV kam motiviert aus der Kabine. Die Gastgeber waren weiterhin spielbestimmend aber mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Jungs von Trainer Frank Wilde mehr und mehr Spielanteile. Gerade der in der Pause eingewechselte Zekaryas Endale sorgte für mächtig Betrieb. in der 68. Minute traf “Zecky” sogar zum vermeintlichen Anschlusstreffer aber der Schiedsrichterassistent hatte die Fahne oben. Auch Dorndorf hatte in der zweiten Hälfte noch die ein oder andere gute Möglichkeite. In der 80. Minute wurde “Zecky” am Dorndorfer Strafraum gefoult und den folgenden Freistoß versenkte Kapitän Tim Flemming zum 3:1. Danach versuchte sich der TSV nochmal aufzubäumen, kam aber nicht mehr zwingend vor das Dorndorfer Gehäuse.

Fazit: Trotz sichtbarer Verunsicherung hat die Mannschaft eine gute kämpferische Leistung geboten. Wenn man es schafft die einfachen Fehler zu vermeiden und vor des Gegners Tor noch etwas kaltschnäuziger wird, werden die nächsten Spiele definitiv wieder offener gestaltet werden. Sonderlob verdienten sich heute Hendric Ott, der in der Innenverteidigung alles abkochte, was ihm vor die Flinte kam und Zekaryas Endale, der in der 2. Halbzeit für Schwung nach vorne sorgte.

Kader: Petschulies, Eberhardt, Utsch, Ott, Häring, Flemming, Bretschneider, Golle, Alt, Zelz, Nogly, Endale, Hirschbiegel, Gerwalt

Video-Highlights auf fupa.net:

https://www.fupa.net/tv/match/fc-dorndorf-tsv-bleidenstadt-9229659-186433/highlight-tsv-bleidenstadt-25

F. Ringleb