08. Spieltag: TSV Bleidenstadt – TuS Hahn 0:0

13.09.2018

Es war Derbyzeit am Röderweg. Bei guten Bedingungen fanden einige Zuschauer den Weg zum Nachholspiel der KOL. Der TSV um Frank Wilde musste leider auf die zuletzt überragenden Golle und Flemming verzichten, dafür stand „Surfgott“ Riegler wieder zur Verfügung. Um es vorwegzunehmen, die Gäste aus Hahn nahmen einen schmeichelhaften Punkt mit und feierten diesen dementsprechend, während beim TSV Enttäuschung ob der verlorenen Punkte herrschte.

Insbesondere in der ersten Halbzeit dominierte der TSV und kam zu teilweise glasklaren Chancen. Nach 9 Min. scheiterte Radanovic nach Nogly Freistoß am Aussenpfosten, in der 12. Minute die erste Tat des hervorragenden Gästekeepers J. Holzmann, der einen Karstat Freistoß meisterte, ebenso einen Radanovic Fernschuss nach 15 Min. In der 17. Min. Karstat frei im 16er, doch Holzmann reagierte erneut prächtig. Nach 25 Minuten die nächste Grosschance nach Radanovic Freistoß köpfte Utsch in den Winkel, doch der Hahner Keeper wieder am Ball. Zum Zungeschnalzen dann die artistische Radanovic Einlage mit Drehschuss und Holzmann wieder über die Latte gelenkt. Die Gäste genau einmal gefährlich vor dem TSV-Kasten, doch der überraschte Stürmer vergab freistehend.

Nach dem Wechsel die Partie etwas zerfahrener, der TSV hatte alles im Griff, doch Hahn verteidigte geschickt und war sehr zweikampfstark, eigene Konterchancen vergaben die Gäste allerdings leichtfertig. In der 50. Min. dann die größte Torchance des Spiels, Karstat mustergültig mit Querpass von Radanovic freigespielt, doch erneut vergab Stefan die Grosschance. 15 Minuten vor dem Ende dann noch einmal Hirschbiegel nach Karstat Flanke mit tollem Kopfball, doch auch hier bekam der Keeper des TuS die Hände noch an den Ball. Als dann Buhrdorf in der 88. Minute den Ball endlich einmal im Netz unterbrachte, pfiff der kleinlich pfeifende Schiedsrichter das Tor wegen Abseitsstellung ab.

Fazit: Wenn es überhaupt etwas zu kritisieren beim TSV gab war es natürlich die mangelhafte Chancenverwertung. Das Fehlen von Flemming auf der Sechser Position war allerdings auch nicht wettzumachen! Dennoch bislang eine gute Hinrundenbilanz des TSV , welcher am Sonntag beim TuS Beuerbach antreten muss.

Kader: Wiencke, Eberhardt, Riegler, Schneider, Utsch, Karstat, Hirschbiegel, Radanovic, Mahmoud, Nogly, Buhrdorf, Dannewitz, Ringleb, Petschulies

Frank Kaufmann