08. Spieltag: SG Weilmünster/Laubuseschbach – TSV Bleidenstadt 0:3

08.04.2017   Erfolgreicher Start der TSV-Frauen in die Rückrunde!

Mit einem 3:0 Auswärtserfolg bei den favorisierten Gastgeberinnen festigt die Mannschaft ihren derzeitigen vierten Tabellenplatz und der angestrebte Klassenerhalt rückt ein Stück näher. Das Team startete in der Anfangsformation mit den erstmalig eingesetzten Nachwuchsspielerinnen Fatma Alickovic und Jana Weyrich, die beide auf Anhieb zu gefallen wussten. Mit Spielbeginn übernahmen zunächst die Gastgeberinnen die Initiative, die TSV-Defensive behielt allerdings stets den Überblick und somit gab es keine brenzligen Situationen zu überstehen. Den einzigen Schock gab es nach fünf Minuten, als Fatma Alickovic einen Ball mit voller Wucht ins Gesicht bekam und vorrübergehend ausgetauscht werden musste. Angetrieben von Kapitänin Jaqueline Scheib fingen die TSV-Frauen nun selbst an Akzente in der Vorwärtsbewegung zu setzen. Nach erfolgreicher Balleroberung im Mittelfeld kombinierte sich das Team schnell in Richtung Tor des Gegners, Jana Weyrich konnte den letzten Pass zielgenau zu Hasti Barogh spielen, die wiederum kaltschnäuzig in der 10. Minute zum 1:0 einschoss. Mit der Führung im Rücken und guter Mannschaftsdisziplin behielt die Mannschaft bis zur Pause stets den Überblick über das Geschehen und kam immer wieder zu aussichtsreichen Gelegenheiten. Auch wenn es noch zwei brenzlige Situationen zu überstehen gab, ging die Pausenführung vollends in Ordnung.

Die nach dem Seitenwechsel erwarteten Angriffe der Gastgeberinnen blieben zunächst aus, was vor allem daran lag, dass unser Team kaum Raum für gute Aktionen zur Verfügung stellte. Die besseren Gelegenheiten lagen klar bei den TSV-Frauen. Bereits in der 48. Minute traf Sabrina Klein nach einer abgewehrten Ecke aus 30 Metern nur die Latte. Drei Minuten später verhinderte die Torfrau gegen Hasti Barogh in höchster Not das 2:0 für den TSV. In der 60. Minute traf Natascha Ebert auf Zuspiel von Fatma Alickovic, nachdem sie noch zwei Gegnerinnen abschütteln konnte aus spitzem Winkel ins lange Eck zum 2:0. In der Folgezeit versäumte es die Mannschaft, obwohl sich sehr gute Möglichkeiten boten, den Sack zu zumachen. Zwischen der 70. und 80. Minute versuchten die Gastgeberinnen zum letzten Mal mit aller Macht selbst zu Torerfolgen zu kommen, hierbei hatten die TSV-Frauen zwei Mal das notwendige Glück des Tüchtigen. Fünf Minuten vor Ende der Partie dann das erlösende 3:0 durch Jana Weyrich, als sie ein Zuspiel von Jaqueline Scheib trocken und satt im Gehäuse der Gastgeberinnen unter brachte und somit zu ihrem ersten Torerfolg bei den Frauen des TSV kam. Verdienter Auswärtssieg.

Werner Gebauer