05. Spieltag: TSV Bleidenstadt vs. FC Germania Okriftel 1:4 (0:1)

Dritte Niederlage im dritten Heimspiel!

Dreimal hat der TSV in der Gruppenliga in dieser Saison zu Hause gespielt und dreimal musste unsere     1. Mannschaft deutliche Niederlagen hinnehmen. Was jedoch bei allem drei Niederlagen gleich war, ist, dass die Mannschaft jedes Mal unter Wert geschlagen wurde und die letzten Gegentore immer erst in den Schlussminuten hingenommen werden mussten. Alle bisherigen Gegner am Röderweg haben den Anspruch, um die Meisterschaft mitspielen zu wollen.

Am Donnerstagabend unter Flutlicht bei teils strömendem Regen begannen die ambitionierten Gäste aus Okriftel von Anfang an Druck zu entwickeln, dem jedoch unsere Abwehr zunächst Stand hielt. Das ging gut bis zur 21. Minute als ein sehr schnell vorgetragener Angriff über die Außenposition zum 0:1 führte. Die Gäste dominierten nun das Spiel, aber die Mannschaft hielt den knappen Rückstand bis in die Halbzeitpause. Bezeichnend allerdings, dass nach vorne beim TSV nur ganz wenig ging. Erst in der 41. Minute ergab sich eine Möglichkeit nach einer Ecke von Tim Flemming. So ging es dann mit dem knappen Rückstand zum Pausentee.

In der zweiten Hälfte kam schon in der 48. Minute zum strömenden Regen noch eine kalte Dusche für den TSV. Dennis Utsch sprang beim Abwehrversuch der Ball an die Hand und der Schiedsrichter zeigte auf den Elfmeterpunkt. Diese Chance zum 0:2 ließen sich die Gäste nicht entgehen. Schon zwei Minuten später nach 50 Minuten die Antwort des TSV. Nach einer Ecke von Mario Nogly erzielte der aufgerückte Dennis Utsch das 1:2. Von da an war der TSV besser im Spiel und gestaltete es mutiger und offener. Jonathan Zelz kam für Zekaryas Endale und in der 77. Minute zwang Jannik Golle den Gästekeeper zu einer Glanzparade. Die anschließende Ecke brachte nichts ein. Zu diesem Zeitpunkt war der TSV durchaus am Ausgleich dran. Nach 85 Minuten kam Mirko Radanovic für Jonny Liess und in der 88. Minute Max Winkelmann für Hendric Ott. Die Gäste konterten jedoch in der 89. Minute zum vorentscheidenden 1:3 und bereits eine Minute später handelte sich der TSV auch noch das völlig überflüssige 1:4 ein. Die Messe war gelesen, aber in der 93. Minute zeigte der Schiedsrichter bei einem Handspiel im Strafraum der Gäste auf den Punkt. Der etatmäßige Schütze Tim Flemming überließ Jannik Golle den Ball, der sich ein erstes Saisontor-Erlebnis erhoffte. Es blieb ihm verwehrt, der Keeper wehrte den Strafstoß ab und der Schiedsrichter beendete das Spiel.

Fazit: Die bisherigen Heimgegner Oberliederbach, Wörsdorf und Okriftel erwiesen sich als zu großes Kaliber für unsere Mannschaft, auch wenn alle Niederlagen wegen unnötiger Gegentreffer in den Schlussminuten zu hoch ausfielen. Jetzt muss gegen die Mitaufsteiger in Diedenbergen und gegen Selters geliefert werden, sonst droht unserer Mannschaft, dass sie zu früh den Anschluss verliert.

Kader: Petschulies, Michel, Liess, Ott, Alt, Nogly, Golle, Endale, Bretschneider, Utsch, Flemming, Winkelmann, Eberhardt, Zelz, Schneider, Radanovic, Himmer (ETW).

Video-Highlights auf fupa.net:

https://www.fupa.net/tv/match/tsv-bleidenstadt-fc-germania-okriftel-9229627-185688/highlight-fc-germania-okriftel-15

Die nächsten Spiele am Sonntag, 27.09.2020:

12:00 Uhr – Kreisliga C:        SV Wisper Lorch II – TSV Bleidenstadt III

15:00 Uhr – Kreisliga A:         SV Wisper Lorch – TSV Bleidenstadt II

15:30 Uhr – Gruppenliga:      SG Nassau Diedenbergen – TSV Bleidenstadt

G. Rüppel