05. Spieltag: TSV Bleidenstadt – SG Walluf 0:0

10.09.2017

Beide Mannschaften mussten schon vor dem Spielbeginn auf Leistungsträger verzichten, beim TSV musste dann auch noch Spielmacher Radanovic passen, wenigstens wurde Kapitän Buhrdorf rechtzeitig fit und lieferte eine starke Partie ab. Der TSV nicht gerade vom Glück verfolgt, und so verletzte sich Ptetschulies zu allem Unglück auch noch nach 10 Minuten und absolvierte das gesamte Spiel nur unter großen Schmerzen, da keine Offensivkraft mehr vorhanden war.

Zum Spiel, beide Mannschaften wollten UNbedingt gewinnen und so ergaben sich einige Torchancen auf beiden Seiten. Nach 26 Minuten rettete Wienke mit einer Doppelparade vor dem frühen Rückstand, nach 30. Minuten wäre er aber beim Pfostenschuss von Prodanovic machtlos gewesen. Auf der Gästeseite lenkte Keeper Lösch nach 31. Minuten einen Schneider Weitschuss noch an den Pfosten. Nur zwei Minuten später dann Bleischter Jubel als Petschulies aus 10 m traf, der Treffer wegen Handspiel zuvor wohl vom Schiedsrichter zurecht die Anerkennung verweigerte. Anders jedoch in der 39. Min.als der Schiedsrichdter nach erneuter Lösch-Parade ein anschließendes Handspiel eines Wallufers auf der Torlinie nicht erkannte.

Nach dem Wechsel weiter der TSV , Hasler alleine auf Lösch zu und dieser nach 65. Minuten mit der nächsten Rettungstat. Wienke zeigte dann nach 72. Minuten auch nochmal seine Extraklasse erneut gegen Prodanovic und kurz vor dem Schlusspfiff klärte noch einmal der immer zuverlässige Hehn in höchster Not. Da auch Nogly und Hasler weitere TSV Konter nicht clever genug zu Ende spielten blieb es letztendlich beim 0:0 der besseren Sorte.

Fazit: Neben Buhrdorf konnte erneut der fleißige Riegler und das Innenverteidiger Duo Hehn /Preussler gefallen.

Aufstellung: Wiencke, Preussler, Hehn, Utsch, Riegler, Schneider, Schneggenburger, Nogly, Hasler, Petschulies, Buhrdorf, Heuser, Ringleb, Brandt

Ausblick: Am kommenden Wochenende gastieren beide TSV Teams beim SV Heftrich.

Frank Kaufmann