05. Spieltag: TSV Bleidenstadt- FV Delkenheim 2:2 (0:2)

22.10.2018 Team II wartet weiterhin auf den ersten Dreier!

Die Begegnung gestaltete sich von Beginn an recht ausgeglichen, beide Teams erledigten ihre Aufgaben im Abwehrbereich recht souverän und ließen gefährliche Abschlüsse nicht zu. Der erste Fehler in der TSV-Deckung führte in der 14. Minute durch Sabrin Maazouzi zum 1:0 für die Gäste, vorangegangen war ein langer Schlag aus der Gästedeckung zum anschließendem Konter gegen die entblößte Abwehr. Das Team des TSV versuchte anschließend das Ergebnis zu korrigieren und erspielte sich die ersten guten Gelegenheiten, die aber allesamt fahrlässig vergeben wurden oder an Pfosten oder Latte landeten. Delkenheim blieb seiner Linie treu und versuchte weiterhin durch Konter über die sehr agile Sabrin Maazouzi zu Torerfolgen zu kommen. Einer dieser Konter fand in der 36. Minute erneut das Ziel und die Gäste erhöhten auf 2:0, was gleichzeitig den Pausenstand bedeutete.

Nach dem Seitenwechsel ähnliches Bild wie im ersten Durchgang: Delkenheim mehr in der Defensive, der TSV bemüht das Ergebnis zu verbessern. Nach gut einer Stunde legte das Team um die sehr präsente Jenny Krumschmidt einen Zahn zu, die Gästeabwehr wackelte, doch der Anschlusstreffer sollte und wollte, trotz zahlreicher Gelegenheiten, nicht gelingen. In der 73. Minute bediente die erstmalig eingesetzte Nachwuchsspielerin Leona Roessler Hasti Barogh, die ihrerseits unhaltbar verwandelte. Nur zwei Minuten später gelang Kirsten Horn mit einem Eckstoß der verdiente 2:2 Ausgleich. In der letzten Viertelstunde ließ das TSV-Team erneut einige glasklare Chancen liegen und hatte kurz vor Ende Glück, dass Katharina Klein im Tor des TSV hervorragend gegen Sabrin Maazouzi reagierte und wenigstens den einen Zähler rettete.

Fazit: Wegen der vielen Möglichkeiten war mehr drin.

Werner Gebauer