05. Spieltag: MFFC Wiesbaden II – TSV Bleidenstadt 2:3 (1:1)

Gruppenligamannschaft gewinnt in Wiesbaden!

Die Mannschaft startete gut in die Partie und hatte bereits in der ersten Minute die erste Chance zur frühen Führung. Beide Teams spielten im Mittelfeld ansehnlichen Fußball, die weitaus besseren Gelegenheiten ergaben sich eindeutig für den TSV. In der 18. Minute nutzte Natascha Ebert eine Kombination zur 1:0 Führung. Die Führung sollte allerdings nur von kurzer Dauer sein, denn in der 20. Minute nutzte Arnela Ceranic eine unglückliche Situation im TSV-Strafraum zum 1:1. Bis zur Pause boten sich für den TSV immer wieder sehr gute Gelegenheiten, um erneut in Führung zu gehen. Der MFFC spielte zwar gefällig nach vorn, ohne aber zu aussichtsreichen Gelegenheiten zu kommen. Hier stand die TSV-Defensive gut und der Halbzeitstand spiegelte nicht das Chancenverhältnis wieder.

Nach der Pause änderte sich insgesamt am Spiel wenig, gutes Kombinationsspiel der Gastgeberinnen und ein klares Chancenplus für den TSV. In der 54. Minute dann die TSV-Führung zum 2:1. Juliane Senier kam zum Abschluss, der ohnehin im Tor einschlagende Ball wurde noch von Samira Khelil berührt und somit als Eigentor gewertet. Die Führung war längst überfällig, aber erneut nur von kurzer Dauer. Nur drei Minuten später versenkte Miriam Wohlrab einen Freistoß aus 30 Metern im rechten oberen Winkel zum zwischenzeitlichen 2:2. Die Mannschaft ließ sich erneut nicht aus der Ruhe bringen und erspielte sich immer wieder sehr gute Chancen. Zu bemängeln ist lediglich die tatsächliche Ausbeute. Die Gastgeberinnen bauten während des zweiten Durchgangs immer mehr ab und hatten keine Torchancen mehr. Es sollte allerdings bis zur 82. Minute dauern, ehe Anette Gebauer den Ball nach einem Eckstoß zum 3:2 Siegtreffer über die Linie brachte. In der verbleibenden Zeit war das TSV-Team näher dem 4:2 als die Gastgeberinnen dem Ausgleich.

Fazit: Zu wenige Chancen genutzt und dadurch den MFFC lange im Spiel gehalten.

W. Gebauer