04. Spieltag: SV 1934 Hallgarten – TSV Bleidenstadt 2:3 (0:0)

19.08.2018

Trainer Wilde musste nach der ersten Saisonniederlage unter der Woche in Walluf auf Buhrdorf und Ringleb verzichten. Dafür rutschten Utsch und Hirschbiegel in die erste Elf.

Trotz hoher Temperaturen entwickelte sich ein flottes Spiel auf beiden Seiten. Die Gastgeber immer wieder gefährlich über die rechte Seite , während der TSV es wie schon in Laufenselden spielerisch versuchte, aber anfänglich mit den Chancen zu sorglos umging. Insbesondere Nogly hätte nach 30 Minuten die Führung erzielen müssen als er allein auf den Torwart zulief, aber letztendlich scheiterte. Auf der Gegenseite verhinderte Andi Wiencke mehrfach mit guten Aktionen die Führung des SV.

Nach der Pause musste leider Riegler verletzungsbedingt vom Platz, für ihn kam der junge Heisserer, der seine Sache ordentlich machte. Dann endlich einmal ein zu Ende gespielter wunderschöner Spielzug über Radanovic auf Nogly, der eiskalt vollstreckte. Und nur 8 Minuten später zimmerte der immer stärker aufspielende Tim Flemming einen Strahl zum 2:0 aus 18 m ins Kreuzeck.

Eine beruhigende Führung, bis unmittelbar nach der Trinkpause der Gastgeber auf 1:2 verkürzte. Zuvor versäumte es der TSV aus einer 3 gegen 1 Überzahl das entscheidende dritte Tor zu erzielen. Die letzten 15 Minuten dann ein Aufbäumen der Hallgarter mit sehr guten Einschussmöglichkeiten, doch an Wiencke und insbesondere Eberhardt und Utsch gab es heute kein Vorbeikommen.

Last Minute Neuzugang Dannewitz und Leyton bekamen ebenfalls noch Einsatz Minuten. Die Erlösung dann endlich in der 90. Minute mit dem 3:1, erneut Flemming mit schönem Pass auf Nogly, der wieder goldrichtig stand und vollendete. Ärgerlich, aber nicht mehr entscheidend der 2:3 Treffer quasi mit dem Schlusspfiff.

Fazit: Die KOL scheint dieses Jahr sehr ausgeglichen zu sein, in jedem Spiel ist man zu 100% gefordert. Insofern kann man momentan noch nicht genau erkennen, wo der  TSV-Weg hingeht.

Kader: Wiencke, Riegler, Eberhardt, Schneider, Mahmoud, Karstat, Radanovic, Nogly, Utsch, Hirschbiegel, Flemming,  Leyton, Heisserer, Dannewitz

Frank Kaufmann