04. Spieltag: BSC Kelsterbach – TSV Bleidenstadt 0:5 (0:0)

24.09.2017   A-Liga Team des TSV landet den ersten Sieg im vierten Anlauf!

Mit gleich mal 5:0 besiegte das TSV-Team die Gastgeberinnen und landete somit den ersehnten, hoch verdienten Sieg. Kelsterbach begann die Partie etwas forscher, wusste aber im Grunde nur mit Einzelaktionen für etwas Gefahr vor dem TSVGehäuse zu sorgen. Nach dem sich die TSV-Defensive darauf eingestellt hatte, verpufften diese Aktionen und entwickelten keine Gefahren mehr. Aus der somit immer sicherer stehenden Abwehr entwickelten die Spielerinnen die ersten Angriffsaktionen mit den ersten Möglichkeiten. Hierbei standen im ersten Durchgang zunächst noch Pfosten und Latte im Weg oder die Kelsterbacher Torfrau klärte in höchster Not. Insgesamt bot das TSV-Team schon in der ersten Hälfte eine gute Leistung, konnte aber keine Möglichkeit in ein Tor ummünzen.

Mit Beginn der zweiten Hälfte steigerte sich das Team nochmals, stand in der Deckung sattelfest und kombinierte auch im Angriffsspiel immer besser. In der 53. Minute dann die längst überfällige Führung durch Jana Weyrich, die mit einem Flachschuss aus 20 Metern zum 1:0 für den TSV traf. Zehn Minuten später passte Melissa Petri auf Jana Weyrich, die erneut mit einem Flachschuss, dieses Mal aus 16 Metern, zum 2:0 traf. Mit der beruhigenden Führung im Rücken entwickelte das TSVTeam immer mehr Spielwitz und stürzte Kelsterbach von einer in die andere Verlegenheit. Nach 68 Minuten tanzte Esra Eyyuepoglu zwei Gegenspielerinnen aus, Ihren Lupfer in die Mitte vor das Kelsterbacher Gehäuse lupfte wiederum Jana Weyrich über die herausgelaufene Torfrau zum 3:0 ein. Nur drei Minuten später wurde Christina Rempel im Strafraum der Gastgeberinnen gelegt, den fälligen Elfer verwandelte sie selbst sicher zum 4:0 in der 71. Minute.

In den darauf folgenden Minuten kam es immer wieder zu aussichtsreichen Gelegenheiten, die manchmal nicht klar genug zum Abschluss gebracht wurden. Kelsterbach lebte auch während der zweiten Hälfte von Einzelaktionen, die aber allesamt gut vom TSV-Team gemeistert wurden. In der 86. Minute setzte Esra Eyyuepoglu den Schlusspunkt zum 5:0, erst narrte sie drei Gegenspielerinnen und schoss im Anschluss überlegt ein.

Fazit: Ein hoch verdienter erster Sieg des A-Liga Teams.

Werner Gebauer