03. Spieltag: TSV Bleidenstadt II vs. 1.FC Hettenhain 4:1 (1:0)

Mirko Radanovic macht den Unterschied!

Unsere Zweite zeigte sich von der 1:6-Schlappe beim SSV Hattenheim erholt und war gewillt, im zweiten Heimspiel den zweiten Sieg zu landen. In der Anfangsphase war das Spiel zunächst verteilt und nach 20 Minuten hatte unserer Zweite zwar etwas Dominanz im Spiel, aber noch keine ernsthafte Torchance. Zwischen der 23. und 35. Minute hatten Dennis Heinrich, Frederick Wiegmann und Max Gerwalt Möglichkeiten, die aber noch nichts einbrachten, weil der Torhüter bei den Gästen der beste Mann war. Dann wurde der Druck etwas verstärkt und prompt gelang Mirko Radanovic die Führung in der 41. Minute nach einer Flanke von Robin Bieniek.

Bei Halbzeit führte unsere Zweite verdient mit 1:0.

Gleich zu Beginn des zweiten Durchgangs zeichnete sich der Gäste-Keeper erneut aus, als er einen Schuss von Robin Bieniek über die Querlatte lenkte. Die Ecke brachte noch nichts ein, aber in der 53. Minute war der Torhüter der Gäste gegen einen Schuss von Mirko Radanovic aus gut 20 Metern machtlos. In der 59. Minute verkürzten die Gäste mit ihrer ersten Möglichkeit, bezeichnender Weise nach einem Einwurf des TSV. Nacheinander brachte Trainer Norman Schlabs Stefan Karstat, Max Kutschka und Vadim Koltunow für Johannes Heep, Max Gerwalt und Dennis Heinrich.

Nach 72 Minuten reduzierten sich die Gäste durch eine gelb-rote Karte, aber unsere Zweite hatte zu diesem Zeitpunkt etwas ihre Linie verloren und es schien, als wollte sie das 2:1 verteidigen. Das änderte sich erst wieder in der letzten Viertelstunde als Robin Bieniek zunächst im Alkleingang knapp am Tor vorbei zielte und sich Max Kutschka plötzlich im gegnerischen Strafraum wiederfand und nach einer Vorlage von Mirko Radanovic auch am Keeper scheiterte. Den Rest nahm dann Mirko Radanovic in den letzten fünf Minuten wieder selbst in die Hand. In der 85. Minute erzielte er nach einem Alleingang das 3:1 und mit seinem vierten Treffer aus rund 25 Metern stellte er den Endstand her.

Fazit: Ein wichtiger zweiter Sieg im dritten Spiel, auch wenn die Mannschaft Mitte der zweiten Hälfte etwas den Faden verlor. Mirko Radanovic machte heute mit allen vier Treffern, darunter einem lupenreinen Hattrick in der zweiten Hälfte den Unterschied.

Kader: Himmer, Daddario, Moritz, Heuser, Heep, Bieniek, Radanovic, Wiegmann, Gerwalt, Heinrich, Grosch, Kutschka, Karstat, Koltunow.Das nächste Spiel unserer Zweiten ist am Sonntag, 27.09.2020 um 15:00 Uhr beim SV Wisper Lorch.

G. Rüppel