03. Spieltag: TSV Bleidenstadt – BSC Schwalbach 0:5

Unsere Hoffnung, im dritten Spiel besser abschneiden zu können, wurde durch den Ausfall von wiederum vier Spielerinnen getrübt.

Der BSC zeigte sich als die erwartete starke Mannschaft und setzte uns von Anfang an stark unter Druck. Das 0:1 entstand aus einem Gewirr im Fünfmeterraum und war letztendlich dann ein Eigentor. Mit diesem Ergebnis ging es in die Pause. 

Wir kamen in der zweiten Halbzeit zwar das ein oder andere Mal in den Strafraum vom BSC, jedoch ohne daraus Vorteile zu erzielen. Auch heute lag es dann an der schwindenden Kondition, den nicht vorhandenen Auswechselspielerinnen und an dem nach wie vor starken Spiel vom BSC, was dann zu weiteren Toren und zu dem 0:5 Endstand führte.

Wichtig war, das die Mannschaft immer wieder versuchte weitere Tore zu verhindern und selbst ins Spiel zu kommen.

W. Freese