03. Spieltag: SSV Hattenheim – TSV Bleidenstadt 4:3 (3:0)

Erste Niederlage in der A-Klasse!

Die Bleichster Fans trauten in den ersten 10 Minuten ihren Augen nicht, denn das Team von Norman Schlabs verschlief  aus unerklärlichen Gründen total die Anfangsphase und lag mit 0:3 hinten.

Danach spielten unsere Jungs so, wie es im Matchplan von Norman aufgezeigt war, nämlich bissig in den Zweikämpfen und mit schnellem, direkten Zug zum Tor.  Und so hätten sie noch vor der Pause den Rückstand verkürzen können. Allerdings rettete Torwart Himmer zweimal ganz hervorragend und verhinderte damit die Entscheidung. Nach 30 Minuten wechselte Norman gleich zweimal und stellte innerhalb des Teams um.

Wie verwandelt kam unsere Zweite aus der Kabine und sorgte innerhalb von 15 Minuten für die vorübergehende Wende. Im Mittelpunkt dabei stand Stefan Hasler: in der 48. Minute traf er zum 1:3 mit einem feinen Drehschuss, knapp 10 Minuten später setzte er sich auf der linken Seite durch und schob lässig zum 2:3 ins lange Eck ein. Und in der 61.Minute, nach einer Flanke von Manu Schneider irritierte er einen Gegenspieler, der per Kopf ins eigene Tor traf, es stand 3:3. Nun waren alle Joker in den Händen unserer Zweiten, doch ein Konter, bei dem sich Lucas Moritz und Felix Getto gegenseitig irritierten, brachte die erneute Führung für Hattenheim.

In der Schlussphase stemmte sich unsere Elf gegen die drohende Niederlage, konnte aber nicht mehr den erneuten Ausgleich erzielen.

Fazit: wenn sich unsere Zweite nicht den Tiefschlaf in der Anfangsphase geleistet hätte, wären sie auch in Hattenheim erfolgreich vom Platz gegangen. Es war eine ärgerliche und unnötige Niederlage, die nun schnell aus den Köpfen der Spieler raus muss.  Zu viele von solchen Auszeiten sollten sich die Jungs in der A-Klasse nicht leisten.

M. Jestaedt