03. Spieltag: SG Walluf – TSV Bleidenstadt 1:0

16.08.2018

Nach dem ärgerlichen 2:2 in Laufenselden musste der TSV auswärts gegen den Aufstiegsaspiranten Walluf antreten. Dabei musste Trainer Frank Wilde neben den im Urlaub weilenden Petschulies und Buhrdorf auch kurzfristig auf Flemming und Ringleb verzichten. Dafür standen unter anderem Utsch und Golle in der Startformation und Heisserer feierte sein Kreisoberliga-Debüt.

Die Ausfälle und taktischen Umstellungen waren der Mannschaft anzumerken. Gegen gut und strukturiert stehende Wallufer stockte das Spiel nach vorne. In der ersten Halbzeit waren Chancen auf beiden Seiten eher Mangelware. Nach 13 Minuten fiel Dennis Faist nach einem leichten Kontakt von Riegler. Den fälligen Strafstoß parierte Wienke, der die beiden abwesenden Kapitäne Buhrdorf und Ringleb als Mannschaftsführer vertrat, stark. Den Abpraller spielte ein Wallufer wieder vor das Bleischter Gehäuse und aus dem Getümmel traf wiederum Faist, der zuvor noch an Wienke gescheitert war, zum 1:0.

Im 2. Durchgang versuchten die Jungs vom Röderweg immer wieder Druck auf die Wallufer Defensive aufzubauen. Aber eigene einfache Fehler und die souverän agierenden Verteidger des Gegners standen zu oft im Weg. Aus dem Nichts tauchte Hirschbiegel allein vorm Wallufer Keeper auf. Doch wie auch später gegen Leyton aus 18 Metern blieb der Wallufer Torhüter Sieger. Im Gegenzug vergab die SG einige gute Kontergelegenheiten gegen aufgerückte Bleischter.

Fazit: Eine verdiente 1:0 Niederlage gegen einen guten Gegner, der im Laufe der Saison bestimmt oben mitspielen wird. Trotzdem großes Lob an die Truppe, die 90 Minuten lang alles reingeworfen und körperlich extrem viel investiert hat. Am Sonntag muss die Mannschaft von Trainer Wilde dann in Hallgarten antreten, wo es mit einem Dreier gilt, die Weichen für die nächsten Wochen zu stellen.

Kader: Wiencke (C), Riegler, Utsch, Eberhardt, Karstat, Hirschbiegel, Mahmoud, Nogly, Schneider, Golle, Radanovic, Leyton, Heuser, Heisserer

Frederic Ringleb