03. Spieltag: SFD Schwanheim – TSV Bleidenstadt II 4:3 (1:2)

09.09.2017   Knappe Niederlage trotz Pausenführung und drei erzielter Auswärts Tore!

Auch im dritten Spiel der laufenden Saison blieb dem A-Liga-Team des TSV der erste erhoffte Erfolg verwehrt. Beide Mannschaften kamen gut in die Begegnung, ein missglückter Rückpass einer TSV-Akteurin in der 7. Minute bescherte Schwanheim durch Weslee Schaller die überraschende 1:0 Führung. Relativ unbeeindruckt vom Gegentreffer erspielte sich das Team die ersten Gelegenheiten, Zählbares sprang zunächst nichts heraus. In der 26. Minute erzielte Fatma Alickovic den Treffer zum 1:1, nachdem sie ein kluges Zuspiel von Stephanie Hense verwandeln konnte. In der ausgeglichenen Partie ein gerechter Zwischenstand. Bis zum Seitenwechsel steigerten sich die TSV-Frauen nochmals und erzielten in der 39. Minute, nach Zuspiel von Katharina Klein, durch Tania Stieniczka die 2:1 Führung. Bis zur Pause hatte das TSV-Team mehr Spielanteile und führte somit auch verdient.

Zu Beginn der zweiten Hälfte knüpfte das Team jedoch nicht an die gezeigte Leistung der ersten Hälfte an, sondern hielt zunächst zur Verwunderung aller ein etwas längeres Schläfchen. In der 49. Minute patzte die TSV-Verteidigung erneut, wurde ausgekontert und musste den von Jasmina Koulla erzielten 2:2 Ausgleich hinnehmen. In der 58. Minute erzielte Patricia Chacon Maza im Anschluss an einen Eckstoß mit einem Sonntagsschuss sogar das 3:2 für Schwanheim. Erst jetzt kam das TSV Team wieder besser ins Spiel und erarbeitete sich die eine oder andere Einschussmöglichkeit. Schwanheim blieb immer gefährlich und stand in puncto Tormöglichkeiten dem TSV-Team nichts nach. Hierbei sprang sogar noch, nach einem Foulspiel im TSV-Strafraum, ein Strafstoß für Schwanheim heraus, der allerdings vergeben wurde.

Mit viel Mut und Engagement in der letzten halben Stunde versuchte nun das TSV-Team die drohende Niederlage zu verhindern. Ein Konter der Schwanheimerinnen in der 89. Minute beendete Madleen Stokes mit einem unhaltbaren Fernschuss zum vorentscheidenden 4:2 für Schwanheim. Nicht aufgebend spielte das TSV-Team sofort weiter nach vorn, ein Freistoß in der 90. Minute konnte die Schwanheimer Torfrau nicht festhalten, Fatma Alickovic staubte ab und verkürzte auf 3:4. Und immer noch nicht Schluss. Der letzte Ballgewinn im Spiel von Jaqueline Scheib, das Anspiel erneut auf Fatma Alickovic führte fast noch zum Ausgleich, allerdings fälschte die Schwanheimer Torfrau gerade noch so zur Ecke ab, die allerdings nicht mehr ausgeführt wurde.

Fazit: Insgesamt hat sich das TSV-Team erneut gesteigert, musste aber mit leeren Händen die Heimreise antreten.

Werner Gebauer