02. Spieltag: TSV Bleidenstadt vs. 1.FFC Runkel 0:13 (0:4)

Bittere Lehrstunde gegen den Topfavoriten der Liga!

Dass es gegen den Topfavoriten aus Runkel nicht viel zu holen gibt, war vor dem Spiel klar. Dass das TSV-Team im zweiten Durchgang völlig von der Rolle war, ist umso bedauerlicher. Das Spiel begann mit einem Paukenschlag, als Jule Lorkowski nach 10 Sekunden den Innenpfosten der Gäste traf, das Spielgerät allerdings zurück ins Spielfeld prallte. Insgesamt muss man konstatieren, dass die Mannschaft in der ersten Hälfte noch einigermaßen gegen die Übermacht ankämpfte. Bei den vier Gegentoren im ersten Durchgang machte man es dem Gegner aber schon zu leicht. In der 8. Minute traf Franziska Falk zum 1:0, in der 19. und 20. Minute erhöhten Aline Kasteleiner und Marie-Sophie Weil mit einem Doppelschlag auf 3:0 und last but not least war es Larissa Schmidt in der 28. Minute zum 4:0. Binnen neun Minuten hatte sich das TSV-Team hoffnungslos und mit vielen Fehlern in eine aussichtslose Situation manövriert. In der guten Viertelstunde bis zum Seitenwechsel hielt sich die Mannschaft allerdings schadlos.

Unmittelbar nach dem Seitenwechsel ließ sich die Mannschaft innerhalb von zwölf Minuten sage und schreibe sechs Mal zum Anstoß bitten und die Gäste führten 10:0. Unfassbar wie das Team hier auftrat. Es trafen: in der 46. und 47. Amnore Loshaj, in der 49. und 51. Larissa Schmidt, in der 53. Franziska Falk und in der 57. erneut Larissa Schmidt. Durchatmen, denn es dauerte immerhin zehn Minuten bis zum nächsten Treffer der Gäste, wiederum Larissa Schmidt in der 67. Minute zum 11:0. Nach 80 Minuten durfte sich Marie-Sophie Weil über ihren zweiten Treffer zum 12:0 freuen. Den Schlusspunkt setzte in der 87. Minute Larissa Schmidt mit ihrem insgesamt sechsten Treffer zum 13:0 Endstand.

Fazit: Das TSV-Team traf zwar auf einen hochmotivierten Meisterschaftsfavoriten, so abschlachten lässt man sich aber trotzdem nicht. Da gibt es nichts zu beschönigen.

W. Gebauer