02. Spieltag: TSV Bleidenstadt – SG Oberliederbach 1:4 (1:1)

TSV beim ersten Heimspiel lange auf Augenhöhe!

Nach 40 Jahres bestritt unsere 1. Mannschaft ihr erstes Heimspiel in der Gruppenliga gegen den Tabellenführer SG Oberliederbach, der als Tabellenführer am Röderweg anreiste. Trainer Frank Wilde, der weiterhin auf Jannik Golle und Max Winkelmann verzichten musste, wollte mit derselben Mannschaft wie in Kastel antreten. Dann winkte der angeschlagene Dennis Utsch beim Aufwärmen ab. Jonas Bretschneider ging in die Abwehrkette und Neuzugang Hendric Ott kam zum ersten Startelfeinsatz im defensiven Mittelfeld.

Rund 200 Zuschauer sahen ein Spiel, in dem der TSV lange auf Augenhöhe spielte. Ja der TSV ging sogar bereits in der 6. Minute in Führung. Tim Flemming hatte eine Ecke hereingegeben, die abgewehrt wurde, aber aus dem Hintergrund kam Marvin Alt und schoss von der Strafraumgrenze. Sein Flachschuss schlug unten rechts im Toreck ein. Der TSV führte mit 1:0 und hatte in der Folge drei gute Möglichkeiten, ein zweites Tor zu erzielen, zweimal durch Sandro Eberhardt und einmal nach einem Gestocher im Fünfmeterraum der Gäste, bei dem es in mehrmals nicht gelang, den Ball über die Linie zu bringen. Nach einer halben Stunde hatten die favorisierten Gäste noch keine ernsthafte Tormöglichkeit und der TSV schien alles im Griff zu haben.

Dann kam die 32. Minute. Ein Abspielfehler im Mittelfeld in der Vorwärtsbegegnung und schon schlich sich eine Fehlerkette bis in die Abwehr ein und am Ende standen zwei Spieler des Gegners frei vor dem Tor und einer schob zum Ausgleich ein. Dabei zeigte sich, dass auch kleine Fehler in dieser Liga gnadenlos bestraft werden.

Mit diesem 1:1 ging es in die Pause und danach legte der TSV gleich wieder los. In der 50. Minute vergab Marvin Alt die erneute Führung nach einer Flanke von Tim Flemming. Aber danach merkte man, dass die Gäste nach und nach dominanter wurden. In der 55. Minute konnte Keeper Daniel Petschulies noch eine gefährliche Situation bravourös bereinigen, aber in der 57. Minute wurde ein zweiter Abspielfehler im Mittelfeld konsequent mit einem Konter zum 1:2 bestraft. Man merkte dann, dass die Kräfte etwas nachließen. In der 65. Minute kam Mirko Radanovic für Hendric Ott, aber der TSV schaffte es nicht mehr, zu dem gut strukturierten Spiel der 1. Hälfte zurückzufinden. Ein sehenswerter Alleingang aus dem Mittelfeld heraus durch mehrere Mittelfeld- und Abwehrspieler führte dann in der 70. Minute zum 1:3, was dem Spiel etwas die Luft nahm. Neuzugang Zekaryas Endale kam dann nach 72 Minuten noch für Jonathan Zelz. Der TSV hatte sich noch nicht aufgegeben und Endale vergab auch noch eine Möglichkeit, aber in  84. Minuten erzielten dann die Gäste das 1:4 durch einen von Jonas Bretschneider verschuldeten Foulelfmeter, der in diesem Zusammenhang auch noch die gelb-rote Karte sah. Damit war die Messe gelesen.

Fazit: Der erste Heimsieg gelang die favorisierten Gäste nicht, aber der TSV zeigte sich über eine Stunde lang auf Augenhöhe, ehe am Ende durch den immensen Aufwand doch etwas die Luft ausging.

Kader: Petschulies, Eberhardt, Michel, Liess, Ott, Zelz, Alt, Nogly, Riegler, Bretschneider, Flemming, Endale, Hirschbiegel, Häring, Utsch, Radanovic, Wienke (ETW).Das nächste Spiel ist am kommenden Donnerstag, 17.9.2020 um 20:00 Uhr bei der SG Höchst 01 im Höchster Stadtpark.

G. Rüppel